Osnabrück 🎧Oberbürgermeister Wolfgang Griesert empfängt Ensemble von GUERCŒUR

Oberbürgermeister Wolfgang Griesert empfängt Ensemble von GUERCŒUR

-

Am Dienstag, den 18. Februar 2020, empfing der Osnabrücker Oberbürgermeister, Wolfgang Griesert,  das Ensemble von „GUERCŒUR“.  Die Opernproduktion ist unter anderem für die „International Opera Awards“ nominiert.

Die Aufführung von GUERCŒUR durch das Theater Osnabrück wurde vom Fachmagazin Opernwelt als „Wiederentdeckung des Jahres 2019“ ausgezeichnet. Zudem erreichte die Produktion überwältigende Presseresonanz und dadurch bundesweite Beachtung. Verschiedene Medien berichteten begeistert über die gestalterische Umsetzung. Anlässlich dieses Erfolges und Bestätigung der guten Arbeit an den Städtischen Bühnen Osnabrück begrüßt Oberbürgermeister Wolfgang Griesert das Ensemble von GUERCŒUR bei einem Empfang im Friedenssaal des Rathauses. „Wir schätzen und lieben die künstlerische Arbeit unseres Theaters. GUERCŒUR macht beispielhaft deutlich, wie Musik und Gesellschaft sich bedingen“, freut sich Griesert. „Die Oper ist die kollektivste aller Kunstformen und entfaltet ihre volle Wirkung erst, wenn alle zusammenarbeiten. Diese Ehrung wäre ohne Kooperation des gesamten Teams nicht möglich gewesen. Ich möchte allen die am Theater tätig sind, von den Schauspielern bis hin zu den Servicekräften, von Herzen danken“, zeigt sich Ralf Waldschmidt, Intendant des Theater Osnabrück, erkenntlich.

Oberbürgermeister Griesert dank dem Ensemble für die überragende Leistung

Über den Inhalt der Oper

Die Oper GUERCŒUR entstand von 1897 bis 1901 und stammt aus den Federn des französischen Komponisten Albéric Magnard. Das Werk beschäftigt sich mit großen Fragen zu Tod, Liebe, Freiheit und Demokratie. Übertragen auf die heutige Zeit werden die durch Populismus entstehenden Gefahren aufgezeigt. „Wir versuchen mit unserem Programm am Puls der Zeit zu bleiben. Die überwältigende Resonanz zu GUERCŒUR ist die schönste Bestätigung für das, was ein Theater sein kann. Ein Ort zum Aufgreifen von gesellschaftlichen Themen durch hervorragende Künstler in einem friedlichen Umfeld“, erklärt Waldschmidt, „wir sind sehr stolz auf den großen Zuspruch“.

 

aktuell in Osnabrück

„Eine Welt – ein Klima – eine Zukunft“: Klimawandel kann nur gemeinsam bewältigt werden

Neues Saatgut wächst auch im Salzwasser: Aklima Begum erhält Unterstützung durch eine Partnerorganisation von Brot für die Welt. /Foto:...

Ab dem 1. Dezember wird in Osnabrück wieder in Impfzentren geimpft

Impfzentrum (Symbild, dts) Wie die HASEPOST gestern bereits exklusiv berichtete, gehen in der Stadt Osnabrück zwei Impfzentren an den Start,...




Zwei „Omikron“-Verdachtsfälle in Bayern bestätigt

Foto: Frauenkirche in München, über dts München (dts) - In Bayern sind nach Angaben des dortigen Gesundheitsministeriums zwei Verdachtsfälle...

2 Verdachtsfälle der neuen „Omikron“-Variante in Bayern bestätigt

Angermünde (dts) - Die dts in Halle (Saale) verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Angermünde: 2 Verdachtsfälle der neuen...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen