Deutschland & die Welt NRW will Warn-SMS notfalls im Alleingang einführen

NRW will Warn-SMS notfalls im Alleingang einführen

-


Foto: Handy-Sendemast, über dts

Düsseldorf (dts) – NRW-Ministerpräsident Armin Laschet will die sogenannte Warn-SMS zum Schutz der Bürger schnellstmöglich einführen. Wie die „Bild-Zeitung“ in ihrer Freitagausgabe schreibt, will Laschet die dafür benötigte Technologie „Cell Broadcasting“ rasch etablieren, notfalls sogar im Alleingang in NRW. Die Warn-App der Bundesregierung „NINA“ stand nach der Flutkatastrophe in NRW und Rheinland-Pfalz zuletzt in der Kritik – vor allem, weil Bürger selbst die Initiative zur Installation übernehmen müssen.

Beim „Cell Broadcasting“ muss hingegen keine App installiert werden und man benötigt noch nicht einmal ein modernes Smartphone – alle Nutzer in einem bestimmten Gebiet bekommen im Notfall automatisch eine Nachricht – sofern die Sendeinfrastruktur noch funktioniert. Innenminister Horst Seehofer (CSU) hatte laut „Bild“ intern ebenfalls erklärt, die Katastrophenwarnung per SMS einführen zu wollen.



[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Kettenkarussell wieder abgebaut: Kein Kinderlachen mehr vor dem Rathaus

Vor dem Osnabrücker Rathaus sieht es wieder aus wie in der Niedersachsen-Sibirien: Nackte Pflastersteine vor einer (zugegeben) schönen Kulisse. Eine...

Osnabrücker Ferienpass-Start in luftiger Höhe

Hoch hinaus ging es zum Auftakt des Ferienpasses: 32 Mädchen und Jungen erkundeten die Baumwipfel im Kletterwald im Nettetal....




Kritik an Spahn wegen Überforderung der Gesundheitsämter

Foto: Gesundheitsamt, über dts Berlin (dts) - SPD, Grüne und Linke haben der Bundesregierung vorgeworfen, die Gesundheitsämter quer durch...

Umweltverbände empört über Laschet-Aussagen

Foto: Armin Laschet, über dts Düsseldorf (dts) - Umweltverbände haben mit scharfer Kritik und Empörung auf klimapolitische Aussagen des...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen