Deutschland & die Welt NRW-Konzerne setzen weiter stark auf Homeoffice

NRW-Konzerne setzen weiter stark auf Homeoffice

-


Foto: Computer-Nutzerin, über dts

Düsseldorf (dts) – Die großen Unternehmen in Nordrhein-Westfalen setzen weiterhin stark auf Homeoffice. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der „Rheinischen Post“ bei den Konzernen Bayer, Eon, Ergo, Evonik, Henkel, Lanxess, LEG, Metro, Post, RWE, Targobank, Telekom, Thyssenkrupp und Vodafone. Laut der Erhebung arbeiten bei Vodafone aktuell noch immer 95 Prozent der Verwaltungsmitarbeiter im Homeoffice, bei Eon, Ergo, Evonik, Henkel, LEG, Metro, Targobank, Telekom und Thyssenkrupp sind es mindestens 50 Prozent.

Auch die anderen Firmen melden sehr viel höhere Homeoffice-Werte als vor der Corona-Pandemie.



[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Brückenbeben: Nun verabschiedet sich auch Sebastian Kerk vom VfL Osnabrück

Nun auch Sebastian Kerk: Mit dem Absturz in die Drittklassigkeit verlassen jetzt die Söldner die Hasestadt. Neben Etienne Amenyido macht sich...

Online-Veranstaltung der Agentur für Arbeit: Jetzt richtig für das Studium bewerben

Abitur in der Tasche – aber wie bewirbt man sich jetzt am besten um einen Studienplatz? Und welches Studienfach...




FDP bemängelt Hightech-Strategie der Bundesregierung

Foto: Computer-Nutzer, über dts Berlin (dts) - Die FDP hat die Hightech-Strategie der Bundesregierung kritisiert. "Die Hightech-Strategie der Bundesregierung...

Bund sieht nur wenige Unternehmen von Überschuldung bedroht

Foto: Geschlossenes Restaurant, über dts Berlin (dts) - Die Bundesregierung sieht eine geringe Gefahr der Überschuldung von Unternehmen infolge...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen