Aktuell Niedersachsen will Zoos und Museen bald wieder öffnen

Niedersachsen will Zoos und Museen bald wieder öffnen

-

Zoos und Museen dürfen in Niedersachsen bald vielleicht wieder öffnen. Die Bundesländer Niedersachen, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen werden ein gemeinsam erarbeitetes Drei-Phasen-Konzept in die Wirtschaftsministerkonferenz einbringen.

In einem ersten Schritt eines heute vorgestellen Drei-Phasen-Konzeptes sollen in Niedersachsen auch Zoos und Museen wieder öffnen dürfen. Niedersachen, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen werden das gemeinsam entwickelte Konzept in die Wirtschaftsministerkonferenz einbringen. Dazu erklären die CDU-Landtagsabgeordneten Burkhard Jasper und Anette Meyer zu Strohen: “Das ist ein sinnvolles Vorgehen. Dem Freizeit- und Tourismussektor mit seinen vielfältigen Angeboten werde dadurch eine Perspektive aufgezeigt. Wir finden es gut, dass unser Zoo und die Mussen schon im ersten Schritt des Plans dabei sind, und wir uns so langsam abhängig von der Entwicklung der Zahl der Infizierten auf einen Weg in die Normalität begeben. Dabei ist es sehr wichtig, behutsam vozugehen, um Neuansteckungen zu vermeiden. Strikte Abstandsregelungen, klare Hygienevorgaben und Registrierungspflichten sind Kernbestandteile des Konzepts”, so die beiden CDU-Politiker.

Nach Zoos und Museen auch Gastronomie

Auch der Osnabrücker SPD-Landtagsabgeordnete Frank Henning begrüßt das entwickelte 3-Phasen-Szenario für eine Wiederbelebung des Tourismus, der Hotellerie und der Gastronomie. „In einem ersten Schritt sollen neben ersten touristischen Dienstleistungen wie Museen, Schlössern und Burgen auch Zoos und Gärten wieder öffnen dürfen. Ich hoffe daher sehr darauf, dass der Osnabrücker Zoo seine Tore bald wieder für Besucher öffnen kann“, so Henning. „Voraussetzungen für die angedachten Öffnungen sind unter anderem das strikte Einhalten von Abstandsregelungen, Hygienemaßnahmen und Registrierungspflichten“, führt Frank Henning weiter aus. Die zweite Phase der schrittweisen Lockerungen soll dann die kontrollierte Öffnung des Gastgewerbes, also von Restaurants, Außengastronomie, Cafés und Imbissen, umfassen. Auch die schrittweise Öffnung von Hotels, Pensionen, Jugendherbergen und Ferienwohnungen und -häusern ist für die zweite Phase vorgesehen, jeweils unter Auflagen wie etwa Volumenbeschränkungen. Die dritte Phase sieht die Wiedereröffnung von Theatern, Kinos, Konzerthäusern, von Schwimmbädern und Thermen, die Ermöglichung von Busreisen und kleinen Gruppenreisen und den uneingeschränkten Übernachtungstourismus vor.

Voraussetzung ist Stabilisierung des Infektionsgeschehens

Frank Henning erläutert: „Voraussetzung für den Start aller drei Phasen des Konzepts der Länder ist jeweils, dass sich die epidemiologische Lage weiterhin stabilisiert und zulässt, dass schrittweise Öffnungen unter Auflagen erfolgen können. Wichtig ist, dass ein ausgewogenes Maß zwischen dem Schutz der Gesundheit und der schrittweisen Zurücknahme der Einschränkungen gehalten wird. Die Länder werden in Abstimmung mit dem Bund in Eigenverantwortung bestimmen, zu welchem Datum die einzelnen Phasen beginnen. Gerade die Tourismusbranche ist einer der von der Corona-Pandemie am stärksten betroffenen Wirtschaftszweige in Niedersachsen“, so der SPD-Abgeordnete. „Mit dem 3-Phasen-Szeniario geben die drei Bundesländer Niedersachsen, NRW und Baden-Württemberg den Tourismusbetrieben, Gastronomen, Zoos und vielen weiteren Einrichtungen eine Perspektive auf eine Lockerung der Corona-Maßnahmen.“

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Corona-Krisenstab in Osnabrück reaktiviert – VfL-Spiel gegen Hannover 96 womöglich ohne Zuschauer

Die 7-Tage-Inzidenz, die Kennziffer an der die Corona-Maßnahmen in den Städten und Gemeinden hängt, gerät in Osnabrück offenbar aus...

Frank Otte und Thomas Fillep in ihren Ämtern für weitere acht Jahre bestätigt

Gleich zu Beginn der Wahl eines neuen Stadtkämmerers sorgte die Osnabrücker FDP für eine kleine Störung des bereits am...

US-Börsen legen zu – Tech-Aktien deutlich stärker

Foto: Wallstreet, über dts New York (dts) - Die US-Börsen haben am Dienstag zugelegt. Zu Handelsende in New York...

Britischer Premierminister verteidigt schärfere Corona-Maßnahmen

Foto: Boris Johnson, über dts London (dts) - Großbritanniens Premierminister Boris Johnson hat in Folge steigender Infektionszahlen schärfere Maßnahmen...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen