Osnabrück 🎧Neue Telefonummern der Polizeistationen und die Frage nach dem...

Neue Telefonummern der Polizeistationen und die Frage nach dem Notruf

-

Automatisch gespeicherter Entwurf

Schon in der letzten Woche begann die Umrüstung der Polizeistationen in Osnabrück und damit auch die Umstellung auf neue Rufnummern. Aber wann verständigt man eigentlich den Notruf und wann reicht der Anruf bei einer Polizeistation?

Grundsätzlich gilt: Der Notruf 110 wird dann verständigt, wenn sich der Anrufer oder andere Menschen in einer akuten Gefahrenlage befinden und Hilfe von der Polizei benötigt wird. Handelt es sich allerdings um ein Problem, das keiner akuten Behandlung bedarf und von dem keine Bedrohung ausgeht, reicht auch der Anruf bei einer der Polizeistationen in Osnabrück.

Manchmal reicht ein Anruf in einer Polizeistation

Ab heute, dem 27. Februar 2020, gelten neue Telefonnummern in den Polizeistationen Voxtrup-Lüstringen, Haste, Sutthausen, Schinkel und Eversburg. Sie sind zu normalen Geschäftszeiten, also nicht rund um die Uhr, geöffnet und nehmen grundsätzlich alles an – von Diebstählen bis hin zu Kratzern im Auto. „Ob sie die Anzeigen selber bearbeiten oder an eine größere Station weiterleiten, bleibt allerdings den Mitarbeitern überlassen“, so Frank Oevermann, Pressesprecher der Polizeiinspektion Osnabrück. „Polizeistationen können verständigt werden, wenn es nicht um Leib und Leben geht, also wenn keine Menschen in Gefahr sind. Der Zeitfaktor spielt auch eine Rolle, nicht alle Probleme sind so akut, dass der Notruf verständigt werden müsste.“ Trotzdem sollte die 110 im Zweifelsfall lieber einmal zu oft angerufen werden, als zu spät oder gar nicht zu reagieren.

Die neuen Rufnummern auf einen Blick

PSt Voxtrup-Lüstringen 0541 998785-0
PSt Haste 0541 999880-0
PSt Sutthausen 0541 998793-0
PSt Schinkel 0541 998939-0
PSt Eversburg 0541 1816540

Automatisch gespeicherter Entwurf

Tatjana Rykov
Tatjana Rykov
Tatjana Rykov ist seit dem Sommer 2019, erst als Praktikantin und inzwischen als feste Mitarbeiterin, für die Redaktion der HASEPOST unterwegs.
 

aktuell in Osnabrück

Nur in Osnabrück: Fahrrad-Parkverbot am Fahrradbügel

Ist es eine erneute Bewerbung des umstrittenen Stadtbaurats für einen weiteren Filmbeitrag von extra3 oder Mario Barth über besondere...

Osnabrück Fledder: Senior mit SUV nimmt Radfahrer die Vorfahrt

Der Radfahrschutzstreifen nutzte einem Radfahrer (34) nicht viel, als er am Samstagmorgen (3. Dezember) von einem SUV-Fahrer (61) vom...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen