Osnabrück 🎧Neue Ampeln an Osnabrücker Kreuzung Holtstraße /Petersburger Wall sollen...

Neue Ampeln an Osnabrücker Kreuzung Holtstraße /Petersburger Wall sollen Unfälle verhindern

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Ampel (Symbolbild)

Die Stadt Osnabrück hat die Kreuzung Holtstraße / Petersburger Wall entschärft. Durch eigene Ampeln mit Pfeilsymbolen sollen insbesondere Radfahrer besser vor Unfällen mit Linksabbiegern geschützt werden.

Die Kreuzung Holtstraße / Petersburger Wall hat sich in der Vergangenheit zum Unfallschwerpunkt entwickelt. Die Unfallkommission, der unter anderem Vertreter von Polizei, Stadt und Stadtwerken Osnabrück angehören, hat daraufhin Verbesserungsmöglichkeiten ausgearbeitet, die alle Verkehrsteilnehmer, insbesondere jedoch Radfahrende, besser schützt. Der städtische Fachbereich Geodaten und Verkehrsanlagen hat sie bereits umgesetzt.

Radfahrer häufig übersehen

Als Problem haben die Fachleute ausgemacht, dass der geradeausfahrende und der linksabbiegende Verkehr auf dem Petersburger Wall an der Kreuzung durch das selbe Ampelsignal gesteuert wurde. Wer also vom Petersburger Wall links in die Holtstraße abbiegen wollte, musste dabei den Gegenverkehr beachten, dem zeitgleich grün angezeigt wurde. Dabei kam es immer wieder zu gefährlichen Situationen und auch Kollisionen. Insbesondere Menschen, die mit dem Fahrrad unterwegs waren, wurden oft übersehen.

Ampeln mit Pfeilsymbolen

Die Stadt hat daraufhin eigene Ampeln mit einem Pfeilsymbol für die Verkehrsteilnehmer eingerichtet, die links abbiegen möchten. Wird ihnen grün angezeigt, sieht der geradeausfahrende Verkehr rot. So kann es – bei Beachtung der Ampeln – nicht mehr zu Situationen wie in der Vergangenheit kommen. Besonders Radfahrende sind nun deutlich besser vor linksabbiegenden Fahrzeugen geschützt.



PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

Nach Michail-Gorbatschow-Platz: Stadt Osnabrück will Straßen nach Auguste Moses-Nussbaum und Shulamith Jaari-Nussbaum benennen

Felix-Nussbaum-Haus in Osnabrück Der Rat der Stadt Osnabrück beschließt einstimmig die Straßenbenennung nach Auguste Moses-Nussbaum und Shulamith Jaari-Nussbaum....

Gefährliches Pflaster: Anwohner sind mit Situation an der Römerbrücke in Eversburg unzufrieden

Blick aus Pye kommend: Autos fahren rechts über die Römerbrücke, Radfahrer können links über die Nebenbrücke fahren. / Foto:...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen