Deutschland & die WeltNetflix-Chef Hastings hat keine Angst vor Disney

Netflix-Chef Hastings hat keine Angst vor Disney

-


Foto: Netflix-Gründer Reed Hastings, über dts

San Francisco (dts) – Netflix-Chef Reed Hastings bereitet sich auf einen schärferen Wettbewerb auf dem weltweiten Markt für Videostreaming vor. „Das wird spannend“, sagte Hastings dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitagausgaben) mit Blick auf die für Ende des Jahres geplante eigenen Videoplattform des Disney-Konzerns. Der Druck auf Netflix steige von zwei Seiten: „Youtube, Apple, Facebook und Amazon stecken alle viel Geld in eigene Filme und Serien – gleichzeitig investieren die großen Inhalteproduzenten wie Disney und Fox sehr viel in eigene Plattformtechnologie. Wir wissen nicht, wozu das führt. Was wir aber wissen: Viele Menschen sind bereit, für mehrere Angebote zu bezahlen.“

In den USA sei Netflix jetzt in 50 Prozent aller Haushalte vertreten. Trotzdem habe Pay-TV-Konkurrent HBO keine Kunden verloren, sondern sogar leicht zugelegt. „Am Ende ist sicher kein Platz für 20 Streaminganbieter“, sagte der Gründer und CEO des Branchenpioniers. „Aber es werden mehrere sein. Wir müssen uns unverzichtbar machen.“ Netflix hat inzwischen 125 Millionen Abonnenten in 190 Ländern. Nur in China, Nordkorea, Syrien und auf der Krim ist der Konzern nicht vertreten.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

VfL Osnabrück mit neuer Kollektion für Vielfalt, Toleranz und Gleichstellung

PURE OSNABRÜCK / Foto: CLEAN Fotostudio Die VfL Osnabrück und die Bremer Brücke werden noch bunter: Angelehnt an die bunten...

Neues Bewohnerparkgebiet in der Wüste Osnabrück: Markierungsarbeiten haben begonnen

Markierungsarbeiten (Symbolbild) In der vorderen Wüste ist ein neues Bewohnerparkgebiet geplant. Dafür finden von Montag, 25. Oktober, bis Donnerstag, 28....




Ingolstadt-Trainer Schubert hält Kader gut genug für Klassenerhalt

Foto: André Schubert, über dts Ingolstadt (dts) - Der Trainer des Zweitligisten FC Ingolstadt, André Schubert, hält seinen Kader...

Schäden durch Sturmtief „Ignatz“ – Bahn-Verkehr in NRW eingestellt

Foto: Abfahrttafel Hauptbahnhof Osnabrück (Archivbild) Ratingen (dts) - Sturmtief "Ignatz" hat am Donnerstag Schäden in manchen Teilen Deutschlands verursacht. Die...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen