Osnabrück 🎧Nächste neue Betrugsmasche: Polizei warnt vor falschen Stadtwerkemitarbeitern an...

Nächste neue Betrugsmasche: Polizei warnt vor falschen Stadtwerkemitarbeitern an der Haustür

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Haustür (Symbolbild)

Die Polizei warnt aktuell in der Stadt Osnabrück vor Betrügern, die sich als Stadtwerkemitarbeiter ausgeben. Sie gaben vor Arbeiten an der Gastherme durchführen zu müssen. Auf diese Weise versuchen die Täter in die Wohnungen oder Häuser zu gelangen und sich nach Diebesgut umzusehen.

Die Polizei betont, dass Unbekannte nicht einfach eingelassen werden sollten. Zunächst sollte der angebliche Auftrag kritisch hinterfragt und ggf. überprüft werden. Telefonnummern genannter Auftraggeber sollten dazu selbstständig aus dem Telefonbuch gesucht und angerufen werden. Firmen kündigten ihren Besuch, um etwa Wartungen zu erledigen, in der Regel an.

Mitarbeiter der Stadtwerke bzw. der SWO Netz GmbH als der für den Netzbetrieb zuständigen Stadtwerke-Tochtergesellschaft benötigen im Regelfall keinen Zutritt zu Gebäuden. Sollten dennoch Arbeiter im Namen der Stadtwerke oder der SWO Netz GmbH an der Tür klingeln, können diese sich immer ausweisen. Die Bewohner sollten sich unbedingt den Mitarbeiterausweis zeigen lassen, um Trickbetrügern keine Chance zu geben. Zur Sicherheit kann die Identität der Stadtwerke- und SWO Netz-Mitarbeiter durch einen Anruf bei der Netzleitstelle unter Telefon 0541 2002-2020 bestätigt werden.

Polizei Pressestelle
Polizei Pressestelle
Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: Diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht durch uns gekürzt. Wir halten ungefilterte Berichterstattung für wichtiger als politische Korrektheit.
 

aktuell in Osnabrück

Kommentar: Osnabrücker Schnecken-Internet ist eine Katastrophe

"Ja, aber in Voxtrup, am Westerberg oder in Pye, da funktioniert mein Internet ja ganz gut", so oder ähnlich...

Beim Bachelor-Griesert kriselt’s: Alles aus mit Michèle?

Schon im Bachelor-Finale gabs von Niko einen Korb Michèle. Folgt nun das nächste Aus? / Foto: TVNOW So turbulent das...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen