Osnabrück „Nachts im Kaufhaus“ - spielen bis es dunkel ist

„Nachts im Kaufhaus“ – spielen bis es dunkel ist

-




200 Kinder fanden sich am Freitag, den 6. September 2019, gemeinsam mit ihren Eltern, im Kaufhaus SCHÄFFER ein. Aber nicht etwa um Geburtstagsgeschenke zu kaufen, sondern um sich richtig auszutoben. „Nachts im Kaufhaus“ war das Thema des Abends und der Name war Programm: Von 18:30 bis 23:00 Uhr konnten Kinder mit ihren Eltern an insgesamt 15 Stationen ihr Geschick beim Puzzlen, Tasten und Legobauen unter Beweis stellen.

Die Aktion „Nachts im Kaufhaus“ fand am 6. September erstmalig von 18:30 bis 23:00 Uhr im Kaufhaus SCHÄFFER statt. „Eigentlich wollte ich so einen Abend schon immer mal veranstalten. Bisher hatten wir fast nur Aktionen für Erwachsene und wenn wir welche für Kinder hatten, dann waren sie immer tagsüber“, erzählt Vanessa Waldvogel, die geschäftsführende Gesellschafterin des Kaufhauses. „Deswegen wollten wir unbedingt einen besonderen Abend für Kinder veranstalten. Wir machen das aus Leidenschaft, denn wir sind schließlich ein Familienkaufhaus“, schließt sich der geschäftsführende Gesellschafter Tobias Schonebeck an. An 15 Stationen war vor allem eins angesagt: Spaß mit Freunden und Familie zu haben.

Wer ist am schnellsten und wo ist Fynn?

Neben Rennen mit ferngesteuerten Autos und dem Verzieren von Cake Pops stand auch „Speedpuzzlen“ auf der Stempelkarte der Kinder. Hier hatten sie die Möglichkeit zu erproben, wer am schnellsten die kleinen Bilder zusammensetzen kann. In einer LEGO-Bastelecke konnten Besucher ihre Kreativität unter Beweis stellen und beim Erfühlen von Tieren ihren Tastsinn prüfen. Das Logikspiel „Rush Hour“ brachte in einer vergrößerten Version nicht nur Kinder, sondern auch ihre Eltern zum Grübeln. Ein besonderer Punkt auf der Stempelkarte war es „Fynn“ zu finden: Einen Teddybären, den die Mitarbeiter zuvor im Kaufhaus versteckt hatten.


Versteckt sich hier eine Eidechse oder ein Krokodil?


Tanzen mit dem Zappeltier und lernen im Showlabor

Neben den zahlreichen Stationen bot das Abendprogramm noch weitere Highlights. Als Live-Act kam das „Zappeltier“ von Frank und seine Freunde in das Kaufhaus und tanzte mit den Kindern zu lebhafter Musik. Bei Felix Homanns Showlabor haben kleine Besucher und ihre Eltern so einiges über Chemie erfahren. Nachdem die Kinder die Stempelkarte ausgefüllt hatten konnten sie sich am Ende des Abends eine eigens zusammengestellte Geschenktüte abholen.

Vorfreude auf ein nächstes Mal

Die Vorbereitungen auf „Nachts im Kaufhaus“ liefen schon seit geraumer Zeit, wie Schonebeck erläutert. „Das Team fieberte schon seit Wochen darauf hin und bereitete alles vor“, erzählt der Geschäftsführer. Anklang fand die Aktion aber vor allem unter Kindern und ihren Eltern. „Wir hatten eine super Resonanz. Leider mussten wir einigen sogar deswegen absagen“, erklärt Waldvogel. „Aber gerade deshalb wird das Event wahrscheinlich nochmal stattfinden.“ Auch für Schonebeck steht fest: „Das machen wir nochmal!“.

Tatjana Rykov
Tatjana Rykov ist seit dem Sommer 2019, erst als Praktikantin und inzwischen als feste Mitarbeiterin, für die Redaktion der HASEPOST unterwegs.

 

aktuell in Osnabrück

Mösers Meinung: Über die Kälte und Hartherzigkeit des Staates

Guten Abend, vor ein paar Tagen habe ich einen alten Bekannten getroffen. Er war zuletzt für ein paar Jahre im...

Erneut Exhibitionist im Bereich Domhof / Theater

Ein Unbekannter zeigte sich am Freitagnachmittag im Bereich Kleine Domsfreiheit/Schwedenstraße in schamverletzender Weise zwei Frauen. Der Vorfall erinnert an...

ARD-Vorsitzender kündigt Sparmaßnahmen an

Foto: Tom Buhrow, über dts Berlin (dts) - Der ARD-Vorsitzende und WDR-Intendant Tom Buhrow hat weitere Sparmaßnahmen für die...

EU-Kommission warnt vor Chaos bei nationalen Digitalsteuern

Foto: EU-Kommission in Brüssel, über dts Brüssel (dts) - Kurz vor dem Gipfel der EU-Finanzminister am Dienstag in Brüssel...
- Advertisement -

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code