Osnabrück Nachhilfe per Mausklick: Online-Lernplattform "mytutoring" bietet individuelle Einzelförderung an

Nachhilfe per Mausklick: Online-Lernplattform „mytutoring“ bietet individuelle Einzelförderung an

-

[the_ad_group id="106177"]
[the_ad_group id="107069"]

Die Osnabrücker Online-Lernplattform „mytutoring“ bietet Schülerinnen und Schülern von der dritten Klasse bis in die Abiturjahrgänge Nachhilfe an. Durch gezielte Einzelförderung und interaktive Whiteboards wird den Kindern und Jugendlichen der Lernstoff anschaulich vermittelt. Zudem punktet das Portal mit voller Flexibilität bei der Terminbuchung und einer transparenten Abwicklung.

„Ich habe bereits als Nachhilfelehrer für verschiedene Institute gearbeitet, daher kannte ich die ganzen Prozesse“, erklärt der Projektleiter im Gespräch mit unserer Redaktion, „mit mytutoring sind wir schließlich Anfang März an den Start gegangen und haben alle Abläufe digitalisiert.“ Wir – das sind: Hüseyin Öcalan, Softwareentwickler Muhammet Öztürk, Softwareentwickler und Projektleiter Dilaver Öcalan, die innerhalb kürzester Zeit ein solides Konzept für eine Online-Lernplattform auf die Beine gestellt haben. „Wir bieten Nachhilfe bis in die Abiturjahrgänge an. Für Erst- und Zweitklässler würde ich allerdings noch keine Nachhilfe empfehlen – da gewöhnen sich die Kinder noch an den Schulalltag“, so Öcalan.

Lehrkraft ist individuell auswählbar

[the_ad_group id="110538"]

In Online-Videokonferenzen helfen qualifizierte Lehrkräfte den Schülerinnen und Schülern dabei sich auf Klausuren vorzubereiten, Hausaufgaben zu erledigen oder offene Fragen aus den Unterrichtsstunden zu klären. Aktuell können Interessierte aus 22 aktiven Lehrkräften auswählen. Dabei ist zu beachten, dass die Lehrkraft auch zu einem späteren Zeitpunkt unkompliziert – und beliebig oft – gewechselt werden kann. „Normalerweise wird die Lehrkraft im Nachhilfeinstitut zugewiesen – dadurch hat der Kunde wenig Spielraum. Bei mytutoring sind die Lehrkräfte für Schülerinnen und Schüler individuell auswählbar.“ In den Profilen der Lehrkräfte, die online abrufbar sind, wird Auskunft gegeben zu angebotenen Fächern, Klassenstufen und weiteren Details.

Einzelförderung statt Gruppenunterricht

Als effektivste Form der Nachhilfe sieht Öcalan die Einzelförderung. Daher bietet mytutoring ausschließlich Einzelunterricht an. Über ein interaktives Online-Whiteboard können Schülerinnen und Schüler eigene Dokumente oder Fotos (von Buchseiten, Aufzeichnungen aus dem Unterricht etc.) hochladen und gemeinsam mit der Lehrkraft besprechen: „Das ist quasi wie das Blatt Papier und der Stift bei der klassischen Nachhilfe.“

Aufzeichnung ohne Webcam-Ansicht

Dank der Aufzeichnung können die Kinder und Jugendlichen sich die Nachhilfestunden zu einem späteren Zeitpunkt erneut anschauen. „Die Webcamansichten werden dabei nicht aufgezeichnet“, fügt Öcalan hinzu. Zudem bewerten und protokollieren die Lehrkräfte jede einzelne Lerneinheit. Anhand dieser Aufzeichnungen lässt sich der Lernerfolg Schritt für Schritt nachvollziehen. „Unser Qualitätsmanagement gibt Schülerinnen und Schülern außerdem die Möglichkeit auch eine Bewertung zu hinterlassen – das ist natürlich komplett freiwillig“, erklärt der Projektleiter. Bei zu vielen negativen Bewertungen gegenüber einer Lehrkraft leitet das Online-Lernportal entsprechende Schritte ein.

Technische Voraussetzungen

Mytutoring ist auf allen internetfähigen Endgeräten verfügbar – ob PC, Laptop, Tablet oder Smartphone. Weitere Voraussetzungen sind eine funktionierende Webcam, sowie ein Mikrofon. Das Aufladen des Guthabens, sowie die Terminbuchung finden ebenfalls online statt – „das ist alles digitalisiert. Es gibt bei uns keine Vertragslaufzeiten. Für Neukunden ist zudem eine Probestunde möglich“, so Öcalan. Aktuell beläuft sich der Preis für eine einzelne Nachhilfestunde (à 45 Minuten) auf 18,99 Euro. Mit dem Angebot „Mini“ können Interessierte acht Lerneinheiten zum Preis von jeweils 17,99 Euro buchen. Die Möglichkeit „Regular“ bietet Kundinnen und Kunden zwanzig Nachhilfestunden für jeweils 16,99 Euro an. Nach Abschluss des Kaufprozesses können Kunden Termine mit einer verfügbaren Lehrkraft bis zu 48 Stunden im Voraus buchen: „Das gibt den Lehrkräften ausreichend Zeit sich auf die Stunde vorzubereiten.“ Zudem haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit gebuchte Termine bis zu drei Stunden vorher zu stornieren und sich wieder auf das Guthaben schreiben zu lassen.

Flexibilität und transparente Abwicklung

„Die Online-Nachhilfestunden laufen komplett über unsere eigenen Server“, erläutert Öcalan, „fremde Personen können somit nicht auf die Daten zugreifen.“ Die Projektentwickler sind daher gleichzeitig die Systemadministratoren. „Hat eine Schülerin, ein Schüler oder auch eine Lehrkraft ihre erste Nachhilfestunde haben wir bei technischen Problemen die Möglichkeit, auf beiden Seiten private Nachrichten zu senden und Tipps zu geben. Wir versprechen unseren Kunden volle Flexibilität und eine transparente Abwicklung“, so Öcalan abschließend.

[the_ad_group id="110533"]

[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]

aktuell in Osnabrück

Aufstieg des VfL Osnabrück als Gemälde im Diözesanmuseum

Platzsturm nach dem Aufstieg: Die VfL-Anhänger Werner Kavermann (rechts) und Hermann Queckenstedt möchten den Lilaweißen in schweren Tagen den...

Gebäude-Check PLUS – Geförderte Energieberatung in Osnabrück

Mit der Expertenmeinung die Weichen für die energieeffiziente Gebäudesanierung stellen, um einen Beitrag für das Klima zu leisten sowie...

Verbraucherschutz fordert Rettungsschirm für Verbraucher

Foto: Menschen mit Schutzmaske, über dts Berlin (dts) - Deutschlands oberster Verbraucherschützer Klaus Müller fordert angesichts der anhaltenden Coronakrise...

Einsatz in Afghanistan kostete bisher über zwölf Milliarden Euro

Foto: Bundeswehr-Soldat, über dts Berlin (dts) - Die deutschen Steuerzahler haben für die Beteiligung der Bundeswehr an dem internationalen...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen