Start Osnabrück Nach wilder Flucht vor Polizei: Nach der U-Haft drohen mindestens zwei Jahre...

Nach wilder Flucht vor Polizei: Nach der U-Haft drohen mindestens zwei Jahre Haft

-



Der nach einer wilden Verfolgungsjagd von Bad Iburg über das Lotter Kreuz bis an die holländische Grenze wurde der Fluchtfahrer gefasst, HASEPOST berichtete.

Die heutige Vorführung des Beschuldigten beim zuständigen Haftrichter endete mit der Anordnung der Untersuchungshaft. Dem wohnsitzlosen Trunkenheitsfahrer, gegen den ein Haftbefehl vorlag, werden unter anderem Straftaten wegen Freiheitsberaubung, Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Verkehr und gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr vorgeworfen.


Noch dazu war noch eine Restfreiheitsstrafe wegen Köperverletzung und Fahren ohne Fahrerlaubnis offen. Die Strafandrohung dürfte, so die Pressestelle der Polizei, in diesem Fall nicht unter 2 Jahren liegen.


Polizei Pressestelle
Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: Diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht durch uns gekürzt. Wir halten ungefilterte Berichterstattung für wichtiger als politische Korrektheit.


 


Lesenswert

Korte fordert Grüne zu Bekenntnis zu Linksbündnis auf

Foto: Grünen-Parteitag, über dts Berlin (dts) - Linke-Fraktionsvize Jan Korte hat die Grünen dazu aufgefordert, sich zu einem Linksbündnis zu bekennen. "Wenn man in...

Ulrike Folkerts will als „Tatort“-Kommissarin weitermachen

Berlin (dts) - Sie ist Deutschlands dienstälteste "Tatort"-Kommissarin – doch auch nach 30 Jahren als Lena Odenthal denkt Schauspielerin Ulrike Folkerts nicht ans Aufhören....

CDU-Vize Strobl wirbt für Schwarz-Grün

Foto: Thomas Strobl, über dts Berlin (dts) - Der stellvertretende CDU-Vorsitzende Thomas Strobl hat für eine Regierungskoalition mit den Grünen geworben. Er wünsche sich...


 

Contact to Listing Owner

Captcha Code