Jetzt müssen die Spezialisten der Stadtwerke ran

Die Hannoversche Straße bleibt nach dem gestrigen Wasserrohrbruch stadtauswärts vorerst gesperrt. Der Schaden war gegen 19 Uhr aufgetreten und wurde noch in der Nacht von der SWO Netz GmbH repariert. Gegen 3:30 Uhr waren alle betroffenen Anlieger wieder versorgt.

Aufgrund des starken Wasseraustritts wurden Teile der Fahrbahn unterspült, so dass die Stadtwerke-Netztochter am heutigen Vormittag vorsorglich die in dem Bereich liegenden Kanäle per Kamerabefahrung inspiziert hat. Dabei mussten die SWO Netz-Experten feststellen, dass vermutlich in Folge von Bodenverschiebungen der Schmutzwasserkanal beschädigt wurde und in offener Bauweise repariert werden muss.

Umleitung ist vor Ort eingerichtet

Die notwendigen Arbeiten haben umgehend noch am Vormittag begonnen. Die Hannoversche Straße bleibt aus diesem Grunde stadtauswärts vorerst gesperrt. Eine Umleitung über die Schweerstraße, Meller Straße und Narupstraße ist eingerichtet. Stadteinwärts ist eine Spur für den Verkehr frei.

Über unsere Staukarte können Sie die aktuelle Verkehrslage beobachten.

[mappress mapid=“461″]

Illustration: Symbolbild / Stadtwerke

2 KOMMENTARE

Comments are closed.