Aktuell 🎧 Nach Verkehrsunfall in Bramsche: Elfjähriger erliegt seinen Verletzungen

[Update] Nach Verkehrsunfall in Bramsche: Elfjähriger erliegt seinen Verletzungen

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Rettungswagen (Symbolbild)

Ein elfjähriger Junge, der am 7. November mit einem Tretroller auf der Georgstraße in Bramsche stürtzte und anschließend von einem Auto überrollt worden war, ist seinen Verletzung erlegen.

Der Junge erlag im Krankenhaus seinen lebensbedrohlichen schweren Verletzungen, die Staatsanwaltschaft Osnabrück ordnete die Beschlagnahme des Leichnams an. In der kommenden Woche soll der Verstorbene obduziert werden. Nach bisherigem Ermittlungsstand ist unklar, ob der lebensbedrohliche Gesundheitszustand und der Tod des Kindes im Zusammenhang mit der Kollision mit einem Citroën Berlingo stehen. Die Ermittlungsbehörden erhoffen sich von der rechtsmedizinischen Untersuchung genauere Erkenntnisse zu den Umständen der Verletzungen und des Todes.

(Ursprungsmeldung vom 18. November)

[+++UPDATE am 23. November+++]

Am 16. November erlag der Junge in einem Krankenhaus seinen Verletzungen. Bei der Obduktion kamen die Rechtsmediziner zu dem Ergebnis, dass das Überrollen durch einen Citroën Berlingo und die daraus resultierenden Verletzungen letztendlich zum Tod des Kindes geführt haben. Die Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall gegen eine 73-jährige Bramscherin dauern an.



Polizei Pressestelle
Polizei Pressestelle
Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: Diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht durch uns gekürzt. Wir halten ungefilterte Berichterstattung für wichtiger als politische Korrektheit.
 

aktuell in Osnabrück

Leserbrief: Vielen Dank für die Unterstützung der Ukrainer, aber nehmt bitte Rücksicht an Silvester

Irina Glushchenko (li.) bei einer Wohltätigkeitsmesse in der ukrainischen Gemeinde im Sommer. / Foto: Irina Glushchenko Die HASEPOST veröffentlicht gelegentlich...

Marmorschätze aus der Renaissance kehren nach Jahrzehnten zurück nach Osnabrück

Verladen der historisch wertvollen Werkstücke aus Marmor in der Steinmetzwerkstatt der Firma Wennemer. / Foto: Museumsquartier Osnabrück (Thorsten Heese) Dank...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen