Stadtteile OsnabrückInnenstadtNach Umbau des Outdoor-Geschäftes: Vagabund eröffnet wieder in der...

Nach Umbau des Outdoor-Geschäftes: Vagabund eröffnet wieder in der kommenden Woche

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Der Inhaber Daniel Hancock und die langjährige Mitarbeiterin Sabine Schallenberg freuen sich auf die Wiedereröffnung des Vagabund. / Foto: Groenewold

Vagabund in der Dielinger Straße öffnet am kommenden Dienstag (24. Mai) wieder seine Türen. Der Laden ist seit Sommer des vergangenen Jahres aufgrund von Umbauarbeiten geschlossen. Kunden können dann ab nächster Woche wieder alles rund um Outdoor-Kleidung, Wanderschuhe, Fahrradzubehör oder Kletterbedarf bei Vagabund erwerben.

„Wir sind mit dem Umbauprojekt langsam in der Endphase. Es gibt im Laden momentan noch ein paar kleinere Baustellen wie beispielsweise das Logo am Tresen und ein bisschen Computerarbeit, aber ansonsten sind wir für die Wiedereröffnung gut gerüstet“, sagt Daniel Hancock, Inhaber von Vagabund. Der Outdoor-Laden kann bereits eine lange Geschichte vorweisen, denn das Geschäft wurde bereits 1985 gegründet. Nachdem im letzten Jahr dann ein Räumungsverkauf stattfinden musste, hatte der langjährige Mitarbeiter Hancock das Geschäft übernommen und in dem Zug auch den Umbau begonnen.

Hilfe von Freunden und Bekannten für den Umbau

Der Laden wurde in Höhe eines fünfstelligen Betrags komplett umgestaltet – von der Elektrik über die Rohrleitungen bis hin zu den Lampen. „Aber das auch nur, weil wir alles selbst gemacht haben, mit viel Hilfe von Freunden und Bekannten. In den Laden ist viel Liebe, aber auch viel Blut und Schweiß hineingeflossen. Diese Individualität hat aber auch den Charme des alten Geschäftes ausgemacht“, erläutert Hancock.

Das alte Schild des Vagabund wurde auch aus Nostalgie-Gründen behalten. / Foto: Groenewold
Das alte Schild des Vagabund wurde auch aus Nostalgie-Gründen behalten. / Foto: Groenewold

Warenverfügbarkeit stand Wiedereröffnung im Weg

Die Wiedereröffnung sei dabei eigentlich schon für März geplant gewesen: „Wir hatten einige Probleme beim Thema Warenverfügbarkeit. Weltweit herrscht momentan Rohstoffmangel und die Lieferanten brauchen immer mehr Vorlauf für Bestellungen. So waren im Februar kaum Waren verfügbar“, erzählt Sabine Schallenberg, die bereits seit 30 Jahren in dem Outdoor-Geschäft arbeitet. Hancock ergänzt, dass auch die Bürokratie rund um die Selbstständigkeit länger gedauert hätte als zu Beginn gedacht.

Zur Wiedereröffnung am kommenden Dienstag (24. Mai) sind ein paar kleinere Eröffnungsangebote geplant. Viele Stammkunden würden sich bereits über die baldige Öffnung freuen.



Wibke Groenewold
Wibke Groenewold
Wibke Groenewold ist seit dem Frühjahr 2022 im Team der Hasepost und unterstützt die Redaktion als Praktikantin.
 

aktuell in Osnabrück

„Müssen an allen Ecken und Enden sparen“: Osnabrücks Finanzchef schwört die Stadt auf harte Zeiten ein

In der ersten Ratssitzung nach der Sommerpause am Dienstagabend (27. September) stellte Osnabrücks Finanzchef Thomas Fillep dem Stadtrat seinen...

200.000 Euro für einen Notfallplan „Strom“: Stadt Osnabrück bereitet sich auf einen „Blackout“ vor

Stromausfall (Symbolbild) Mit den Vorbereitungen auf einen möglichen Ausfall der Gasversorgung aufgrund der stagnierenden Lieferungen aus Russland, wächst auch die...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen