Landkreis Osnabrück 🎧Nach Krawallen in Frankfurt - Amtsgericht Bad Iburg verurteilt...

Nach Krawallen in Frankfurt – Amtsgericht Bad Iburg verurteilt Heranwachsenden zu drei Wochen Dauerarrest

-

Im Juli 2020 sorgten die Krawalle in Frankfurt am Main bundesweit für Schlagzeilen. Jetzt wurde ein 20-Jähriger aus Dissen zu einer Arreststrafe verurteilt. 

Das Amtsgericht Bad Iburg hat jetzt einen 20-jährigen Angeklagten aus Dissen wegen Landfriedensbruchs, tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung zu einem dreiwöchigen Dauerarrest verurteilt. Darüber hinaus muss der Auszubildende bis Ende August an einem Gewalt-Alternativ-Training beim Landkreis Osnabrück teilnehmen und die Kosten des Strafverfahrens tragen.

Flaschenwürfe auf Polizei

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Heranwachsende in der Nacht vom 18. auf den 19. Juni vergangenen Jahres an den gewalttätigen Ausschreitungen auf dem Frankfurter Opernplatz beteiligt war. Mehrfach schleuderte er aus einer Gruppe von rund 300 Randalierern Glasflaschen gezielt auf Polizeibeamte und Funkstreifenwagen und nahm dabei zumindest billigend in Kauf, die eingesetzten Polizeikräfte durch die Flaschenwürfe zu verletzen. Auch warf der Angeklagte wiederholt Mülltonnen und weiteres Sperrmaterial wie Straßenschilder auf die Straße Richtung „Bockenheimer Landstraße“ und gegen eine Bushaltestelle, um diese zu „entglasen“. Bei den gewalttätigen Ausschreitungen entstand erheblicher Sachschaden, allein an der Bushaltestelle in Höhe von ca. 2.500,00 EUR. Insgesamt wurden fünf Polizeibeamte verletzt – glücklicherweise nicht durch die Flaschenwürfe des Angeklagten.

Vollumfängliches Geständnis

Der Angeklagte hat die Taten in der Hauptverhandlung vollumfänglich geständig eingeräumt. Als die Polizei die Versammlung auf dem Opernplatz aufgelöst habe, sei die gute Stimmung umgeschlagen: Der Frust über das Ende der „Party“ und der generelle Frust über die langanhaltenden und eingriffsintensiven Coronabeschränkungen habe sich gegenüber der Polizeibeamten entladen. Das Ganze habe eine Dynamik entwickelt, die er nicht vorausgesehen habe, aufgrund derer er sich zu den Taten habe hinreißen lassen. Das Urteil ist rechtskräftig.

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Panthers gewinnen gegen Freiburg nach furioser Aufholjagd

Basketballkrimi in der Osnabrücker Wüste. Am Sonntagnachmittag trafen die Girolive Panthers auf die Eisvögel aus Freiburg. Nach einer furiosen Aufholjagd...

Auto kracht gegen Laterne in Osnabrück

In der Nacht zum heutigen Sonntag, den 17.10.2021, ist in Osnabrück ein PKW gegen eine Laterne am Petersburger Wall...




Lehrerverband fordert Schulsanierungsprogramm

Foto: Abgeschlossenes Schultor, über dts Berlin (dts) - Der Deutsche Lehrerverband fordert ein Schulsanierungsprogramm von der nächsten Bundesregierung in...

Polizeigewerkschaft verlangt Grenzkontrollen nach Polen

Foto: Grenzpfosten an der Oder, über dts Berlin (dts) - Die Bundespolizeigewerkschaft fordert die Einführung von "temporären Grenzkontrollen nach...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen