Osnabrück NABU: VfL-Zentrum passt nicht in die Gartlage

NABU: VfL-Zentrum passt nicht in die Gartlage

-

Der NABU Osnabrück begrüßt, dass alternative Standorte für das geplante VfL-Trainings- und Nachwuchsleistungszentrum ins Gespräch kommen. Der Naturschutzbund fordert Stadt und VfL dazu auf, sich für die freie Fläche am Limberg zu entscheiden.

Konkret spricht sich der NABU Osnabrück gegen die Errichtung des VfL-Trainings- und Nachwuchszentrums im Osnabrücker Stadtteil Gartlage aus. „Es geht nicht an, dass die Stadt immer wieder betont, wie wichtig die sogenannten grünen Finger als Kaltluftschneisen für die Stadt Osnabrück sind und dann, wenn es um konkrete Planungen geht, doch immer wieder einknickt“, so der NABU-Vorsitzende Andreas Peters. Zudem sei der Bereich in der Gartlage mit seinem alten, besonders schützenswerten Baumbestand ein wichtiger Lebensraum für Fledermäuse und Brutvögel, ganz zu schweigen vom Naherholungswert für die Bevölkerung.

Stadion und Trainingsgelände müssen nicht nebeneinander sein

Daher finden die Alternativstandorte, insbesondere das ehemalige Kasernengelände am Limberg, beim NABU große Sympathien. Hier handele es sich um bereits vorgenutzte Flächen, die aktuell zur Verfügung stehen, sich schon in städtischem Besitz befinden und nicht die herausragende ökologische Wertigkeit der Gartlage-Flächen besitzen. Zudem solle man sich von dem Dogma verabschieden, dass Stadion und Trainingsgelände zwingend in unmittelbarer Nachbarschaft zueinander liegen müssten. Das schaffe Planungsfreiräume für in jeder Hinsicht verträgliche Lösungen, so der NABU weiter.

Schnell bei Limberg-Flächen zuschlagen

Der NABU appelliert an die Stadt Osnabrück und die VfL-Führung, sich für den Standort Limberg zu entscheiden und sämtliche Kaufverhandlungen für die Flächen in der Gartlage, nicht zuletzt auch im Sinne des Steuerzahlers, sofort zu stoppen. „Es kann doch niemandem daran gelegen sein, ohne Not erst langwierige gerichtliche Auseinandersetzungen in Kauf zu nehmen, auf die es sicherlich hinausliefe, wenn man an den Gartlage-Flächen festhalten und auf der Hand liegende Alternativen leichtfertig verwerfen würde“, so Peters abschließend.

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Corona-Krisenstab in Osnabrück reaktiviert – VfL-Spiel gegen Hannover 96 womöglich ohne Zuschauer

Die 7-Tage-Inzidenz, die Kennziffer an der die Corona-Maßnahmen in den Städten und Gemeinden hängt, gerät in Osnabrück offenbar aus...

Frank Otte und Thomas Fillep in ihren Ämtern für weitere acht Jahre bestätigt

Gleich zu Beginn der Wahl eines neuen Stadtkämmerers sorgte die Osnabrücker FDP für eine kleine Störung des bereits am...

US-Börsen legen zu – Tech-Aktien deutlich stärker

Foto: Wallstreet, über dts New York (dts) - Die US-Börsen haben am Dienstag zugelegt. Zu Handelsende in New York...

Britischer Premierminister verteidigt schärfere Corona-Maßnahmen

Foto: Boris Johnson, über dts London (dts) - Großbritanniens Premierminister Boris Johnson hat in Folge steigender Infektionszahlen schärfere Maßnahmen...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen