Osnabrück Museumsquartier und Stadtbibliothek Osnabrück öffnen ab morgen

Museumsquartier und Stadtbibliothek Osnabrück öffnen ab morgen

-

Ab Mittwoch, den 10. März 2021, öffnen einige kulturelle Einrichtungen in Osnabrück wieder ihre Türen für Besucherverkehr; allerdings nur mit vorheriger Terminbuchung.

„Wir haben am Wochenende unter Hochdruck gearbeitet, um die Wiedereröffnung der städtischen kulturellen Einrichtungen zu ermöglichen. Dass dies nun zeitnah geschieht und die Osnabrückerinnen und Osnabrücker sowie ihre Gäste wieder Kultur genießen können, freut mich sehr“, erklärt Erster Stadtrat Wolfgang Beckermann.

Personal half bei Impfhotline

„Die Schließungen wurden genutzt, um notwendige Umbauarbeiten vorzunehmen. Gleichzeitig half das Personal der Kassen- und Aufsichtsbereiche im Gesundheitsdienst bei der Impfhotline und den Nachverfolgungen mit, wofür ich sehr dankbar bin“, ergänzt Patricia Mersinger, Leiterin des städtischen Fachbereichs Kultur. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich, dass die kulturellen Einrichtungen wieder öffnen und ermöglichen einen sicheren Aufenthalt“.

Museumsquartier ab Mittwoch geöffnet

Das Museumsquartier Osnabrück öffnet ab Mittwoch, den 10. März, nach vorheriger Terminbuchung unter der Telefonnummer 0541/323-2237 oder per E-Mail an willkommen-mq4@osnabrueck.de wieder seine Türen. Zu sehen sind die Sonderausstellungen „Möser – Eine begehbare Graphic Novel“ und „Johanna Diehl: Taubes Geäst“ sowie die neukonzipierte Dauerausstellung mit Werken Felix Nussbaums. Aufgrund von Bauarbeiten im Kulturgeschichtlichen Museum sind Beeinträchtigungen während des Besuchs möglich. Das Museumsquartier ist dienstags bis freitags von 11 bis 18 Uhr sowie samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Museum am Schölerberg zieht am Wochenende nach

Das Museum am Schölerberg wird ab dem kommenden Wochenende (Samstag, 13. März) jeweils an den Wochenenden (samstags 14 bis 18 Uhr und sonntags 10 bis 18 Uhr) öffnen. Zu sehen sind die Sonderausstellungen „Mission 2030 – Globale Ziele erleben“, eine interaktive Ausstellung zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen, sowie „Magische Impressionen – Naturfotografien aus dem Osnabrücker Land“ von Karsten Mosebach und Bernhard Volmer. Das Planetarium muss leider geschlossen bleiben. Die Dauerausstellung des Museums ist im Rückbau und nicht mehr zugänglich. Dafür gewährt das Museum am Schölerberg einen kostenfreien Eintritt. Für die Sonderausstellungen werden Zeitfenster eingerichtet, für die eine Anmeldung unter der Telefonnummer 0541/323-7000 oder E-Mail Info@museum-am-schoelerberg.de erforderlich ist.

Kunsthalle bleibt geschlossen

In der Kunsthalle Osnabrück haben die Vorbereitungen für die Ausstellung des European Media Art Festivals begonnen. Deswegen ist die Kunsthalle bis zum 21. April geschlossen.

Strenge Regeln in Stadtbibliothek

Ab Mittwoch, den 10. März, können auch Kundinnen und Kunden der Stadtbibliothek Osnabrück in der Zentrale am Markt inklusive Kinder- und Jugendabteilung wieder selbst Medien ausleihen (montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 15 Uhr). Aufgrund des pandemiebedingten Infektionsgeschehens gelten jedoch strenge Regeln. Der Zutritt ist nur Personen gestattet, die einen Bibliotheksausweis besitzen oder sich neu anmelden wollen. Im ganzen Gebäude und über die komplette Dauer des Aufenthalts hinweg besteht die Pflicht, eine FFP2-Maske oder OP-Maske zu tragen. Nur Kinder unter sechs Jahren sind von dieser Pflicht ausgenommen. Dies gilt auch für die Museen.

Zutritt nur mit Medienkorb

Die Anzahl der Personen, die Zugang bekommen, ist durch die Größe der Räumlichkeiten begrenzt. Sind die bereitgestellten Medienkörbe alle vergeben, wird niemand mehr eingelassen. Von jeder Person werden zudem gleich beim Eintreten die Kontaktdaten aufgenommen und für eine eventuell nötige Kontaktnachverfolgung vier Wochen aufbewahrt. Die Aufenthaltsdauer ist auf maximal 30 Minuten begrenzt. Damit sich keine Warteschlangen bilden, können die Zeiten im Bedarfsfall bis auf zehn Minuten reduziert werden. Sitzgelegenheiten gibt es leider aus hygienischen Gründen keine. Es kann in diesem ersten Öffnungsschritt nur ein eingeschränktes Dienstleistungsspektrum angeboten werden. Möglich ist es, Titel auszuleihen oder zurückzugeben, sich neu anzumelden und Gebühren zu bezahlen. Für Personen mit Handicap, die nicht persönlich vorbeikommen können und im Stadtgebiet wohnen, gibt es weiterhin den kostenlosen Lieferservice. Jedoch erfolgt die Lieferung nur noch an drei Tagen in der Woche.

Musik- und Kunstschule weiter geschlossen

Die Musik- und Kunstschule bleibt weiterhin für den Präsenzbetrieb geschlossen. Die genauen Regelungen sind auf der Internetseite www.osnabrueck.de/musikschule veröffentlicht.



[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Polizei Osnabrück warnt vor Taschendieben in der Innenstadt

Seit einigen Wochen registriert die Polizei wieder mehr Taschendiebstähle in der Osnabrücker Innenstadt. Schwerpunkte sind die Fußgängerzone und die...

Ministerpräsident Stephan Weil wandert durch das Osnabrücker Land

Landrätin Anna Kebschull, der Landtagsabgeordnete Guido Pott und Ministerpräsident Stephan Weil unterwegs auf dem Hünenweg. / Foto: Büro Guido...




Grüne fordern Abschaffung des Transsexuellengesetzes

Foto: Delegierter hält Rede auf Grünen-Parteitag, über dts Berlin (dts) - Die Grünen hoffen durch die Regenbogenfarben-Debatte im Fußball...

EM-Gruppe D: England, Kroatien und Tschechien weiter

Foto: Public Viewing bei der EM 2021, über dts London (dts) - Aus EM-Gruppe D ziehen England, Kroatien und...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen