Deutschland & die Welt Mütter über 40 bleiben Randerscheinung bei Erstgeborenen

Mütter über 40 bleiben Randerscheinung bei Erstgeborenen

-


Foto: Frauen mit Kleinkindern, über dts

Wiesbaden (dts) – Mütter über 40 bleiben eine Randerscheinung bei Erstgeborenen. Laut der aktuellsten Zahlen hatten im Jahr 2016 nur 2,4 Prozent der Erstgeborenen eine Mutter, die zum Zeitpunkt der Geburt mindestens 40 Jahre alt war, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag mit. Gegenüber 2010 sei der Anteil “relativ stabil”, hieß es, damals waren es 2,5 Prozent.

Absolut gesehen erhöhte sich die Zahl der erstgeborenen Kinder mit einer Mutter ab 40 Jahren aber zwischen 2010 und 2016 von rund 8.500 auf rund 9.200, so die Statistiker. Insgesamt steigt die Zahl der Geburten in Deutschland in den letzten Jahren deutlich an.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Bachelor Niko Griesert startet “emotionale und krasse Reise” – und Papa Wolfgang schaut direkt mal vorbei

Der erste aus unserer Hasestadt kommende Bachelor legt los: Niko Grieserts Liebesabenteuer startete am Mittwochabend (20. Januar) um 20:15...

Corona: Impf-Schreiben an Verstorbene versandt

Zum Versand der Impf-Schreiben an Personen ab 80 Jahren greift das Land Niedersachsen auf die Datenbank des Postdienstleisters DHL...

Biden hielt Antrittsrede acht Minuten zu früh

Foto: Joe Biden am 20.01.2021, über dts Washington (dts) - Als Joe Biden am Mittwoch zu seiner Antrittsrede vor...

DGB fürchtet Lockdown-Folgen für jugendliche Schulabgänger

Foto: Jugendlicher mit Schutzmaske in einer S-Bahn, über dts Berlin (dts) - Angesichts des verlängerten Lockdowns warnt der Deutsche...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen