Deutschland & die WeltMütter über 40 bleiben Randerscheinung bei Erstgeborenen

Mütter über 40 bleiben Randerscheinung bei Erstgeborenen

-


Foto: Frauen mit Kleinkindern, über dts

Wiesbaden (dts) – Mütter über 40 bleiben eine Randerscheinung bei Erstgeborenen. Laut der aktuellsten Zahlen hatten im Jahr 2016 nur 2,4 Prozent der Erstgeborenen eine Mutter, die zum Zeitpunkt der Geburt mindestens 40 Jahre alt war, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag mit. Gegenüber 2010 sei der Anteil „relativ stabil“, hieß es, damals waren es 2,5 Prozent.

Absolut gesehen erhöhte sich die Zahl der erstgeborenen Kinder mit einer Mutter ab 40 Jahren aber zwischen 2010 und 2016 von rund 8.500 auf rund 9.200, so die Statistiker. Insgesamt steigt die Zahl der Geburten in Deutschland in den letzten Jahren deutlich an.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Platz eins verpasst: VfL Osnabrück verliert nach schwacher Leistung auf dem Betzenberg

Omar Haktab Traore und Rene Klingenburg (Kaiserslautern, unten) / Foto: IMAGO / Werner Schmitt Nach einer schwachen Leitung beim FC...

Globaler Klimastreik: Rund 2.000 Klimademonstranten ziehen durch die Osnabrücker Innenstadt

Der globale Klimastreik macht sich auch auf den Straßen in der Osnabrücker Innenstadt bemerkbar: Nach einem mehrstündigen Streik auf...




1. Bundesliga: Freiburg schlägt Augsburg klar

Foto: Nicolas Höfler (SC Freiburg), über dts Freiburg (dts) - Zum Abschluss des 6. Spieltags der 1.Fußball-Bundesliga hat der...

Laschet will Regierung bilden

Foto: CDU-Wahlplakat mit Armin Laschet, über dts Berlin (dts) - Unionskanzlerkandidat Armin Laschet hält den Ausgang der Bundestagswahl für...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen