Ab heute, 14. November, wird der Mühleneschweg auf Höhe der Nettebrücke bis voraussichtlich Ende des Jahres voll gesperrt. Grund sind vorbereitende Maßnahmen der SWO Netz GmbH für die geplante Brückensanierung.

Die Stadtwerke-Netztochter baut ein Traversen-Provisorium zur Umverlegung der dortigen Gas-Hochdruckleitung und repariert ein defektes Kanalteilstück.
Die Vollsperrung erstreckt sich von der Kreuzung Römereschstraße/ Mühleneschweg bis über die Nettebrücke. Die Firmen am Mühleneschweg und Kirksweg sind von der Hansastraße erreichbar.