Deutschland & die WeltMittelstand fordert von Ampel-Koalition Abschaffung der Bonpflicht

Mittelstand fordert von Ampel-Koalition Abschaffung der Bonpflicht

-


Foto: Supermarkt, über dts

Berlin (dts) – Der deutsche Mittelstand hat zur Entlastung der unter den Corona-Folgen leidenden Unternehmen eine Abschaffung der Bonpflicht gefordert. „Die Bundesregierung sollte die Chance des Neustarts für eine Entbürokratisierungs-Offensive nutzen“, sagte Markus Jerger, Bundesgeschäftsführer des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW), den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochausgaben).

„Die Abschaffung der Bonpflicht wäre ein erster Schritt in die richtige Richtung.“ Die erst 2020 eingeführte Bonpflicht sei in Zeiten der Digitalisierung ein absoluter Anachronismus, so Jerger: Die staatliche Vorgabe sei umweltschädigend, bürde den Firmen noch mehr Bürokratie auf und verursache zusätzliche Kosten. „Deswegen gehört die Bonpflicht abgeschafft“, forderte der BVMW-Chef. „Die Abschaffung sollte begleitet werden von einem Regulierungsmoratorium für alle anstehenden Gesetzgebungsvorhaben.“

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Ein Zeichen für die Demokratie: Demokratieforum der Hochschule Osnabrück beim Terrassenfest

Das Demokratieforum der Hochschule Osnabrück findet als Programmpunkt beim diesjährigen Terrassenfest statt. / Foto: Terrassenfest (Symbolbild) Mitten auf der großen...

Unbekannter zerkratzt 16 Autos in der Meller Straße

Polizei (Symbolbild) In der Nacht zu Donnerstag (26. Mai) beschädigte ein Unbekannter in der Meller Straße mehrere Fahrzeuge. Die Polizei...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen