Aktuell Miriam Rademacher liest in der „Literarischen Mittagspause“ der Stadtbibliothek...

Miriam Rademacher liest in der „Literarischen Mittagspause“ der Stadtbibliothek Osnabrück

-



Miriam Rademacher liest am Dienstag, 3. Dezember, in der Stadtbibliothek Osnabrück um 12.30 Uhr in der „Literarischen Mittagspause“ aus ihrem weihnachtlichen Krimi „Die Melodie des Mörders“.

Miriam Rademacher, Jahrgang 1973, wuchs auf einem kleinen Barockschloss im Emsland auf. Neben zahlreichen Kurzgeschichten, Fantasy-Romanen, einem Kinderbilderbuch und einer Jugendroman-Reihe hat sie bislang vier Bände ihrer Colin-Duffot-Krimireihe veröffentlicht, in die sie auch ihre eigenen Erfahrungen als Tanzlehrerin einfließen lässt.

Tanzlehrer als Hobby-Detektiv

Viele Jahre auf dem Tanzparkett haben Tanzlehrer Colin Duffot zu einem ausgezeichneten Beobachter gemacht, der in den Bewegungen seiner Mitmenschen lesen kann wie in einem Buch – das behaupten zumindest seine Freunde Norma und Jasper. Zusammen mit der quirligen Krankenschwester und dem schrulligen Pfarrer hat er als Hobby-Detektiv schon mehrere Mordfälle in dem kleinen Dorf in Mittelengland gelöst, in dem er eigentlich seinen Vorruhestand genießen wollte. Doch von Ruhe kann auch in der Vorweihnachtszeit nicht die Rede sein: Während einer Krippenspielprobe kommt der Organist der kleinen Kirchengemeinde gewaltsam zu Tode und Jasper ruft Colin zu Hilfe, um den Mörder zu finden.

Viertelstündige Kurzlesung als kleine Auszeit

Die „Literarische Mittagspause“ in der Stadtbibliothek Osnabrück bietet eine kleine Auszeit vom stressigen Arbeitstag. Eine viertelstündige Kurzlesung, eine Suppe, ein erfrischendes Getränk – eine gelungene Mischung zur Anregung und Entspannung. Die Veranstaltungsreihe findet in einem monatlichen Rhythmus mit einem abwechslungsreichen Programm statt. Das literarische Angebot reicht dabei von Romanausschnitten über Kurzgeschichten, Reiseberichte, Sachbücher, Essays und Briefe. Nach der Lesung bleibt genügend Zeit zum Austausch über das Gehörte.


Um Anmeldung unter E-Mail info-stadtbibliothek@osnabrueck.de oder Telefon 0541 323-2007 wird gebeten. Eine vegane, glutenfreie Suppe wird für 4,50 Euro angeboten. Die Anmeldung ist mit und ohne Suppe möglich. Getränke werden zu kleinen Preisen angeboten. Ein Eintrittsgeld wird nicht verlangt.

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

 

aktuell in Osnabrück

Gasleck an der Osnabrücker Elisabeth-Siegel-Schule – Austritt gestoppt und Gefahr gebannt!

Am Dienstagmittag (28. Januar) beschädigte ein Bagger eine Gasleitung in der Nähe der Elisabeth-Siegel Grundschule. Inzwischen wurde der Austritt...

Hochschule Osnabrück erhält aus dem Wissenschaftsministerium über 200.000 Euro Fördermittel für zwei Projekte

Die CDU-Landtagsabgeordneten Burkhard Jasper und Anette Meyer zu Strohen teilen mit, dass das Ministerium für Wissenschaft und Kultur im...

Bericht: Regierung erhöht Wachstumsprognose auf 1,1 Prozent

Foto: Industrieanlagen, über dts Berlin (dts) - Die Bundesregierung wird ihre Wachstumsprognose für das laufende Jahr wohl leicht um...

Umfrage: Jeder Dritte scheitert bei Internetrecherche

Foto: Computer-Nutzerin, über dts Berlin (dts) - Jeder dritte Deutsche scheitert bei Recherchen im Internet. Das ist das Ergebnis...
- Advertisement -

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code