Deutschland & die Welt Mindestens 18 Tote im Gazastreifen - Neue Raketen auf...

Mindestens 18 Tote im Gazastreifen – Neue Raketen auf Israel

-

Foto: Israelischer Soldat nahe Gazastreifen im Mai 2021, IDF, über dts

Jerusalem/Gaza-Stadt (dts) – Bei Luftangriffen israelischer Streitkräfte soll es in den letzten 24 Stunden wieder über ein Dutzend Tote im Gazastreifen gegeben haben. Palästinensische Medien berichteten am Samstagmorgen davon, dass angeblich eine siebenköpfige Familie durch F-16-Luftangriffe der Israelis „massakriert“ worden sei.

Insgesamt war von mittlerweile 137 Todesopfern seit Beginn der jüngsten Eskalation die Rede, 18 mehr als am Vortag. Etwa 1.000 Menschen sollen verletzt worden sein. Weitere Tote gab es in den letzten Tagen im Westjordanland (15), in Ost-Jerusalem (1) und an der Grenze zum Libanon (2). Von Israel wurden bislang insgesamt neun Todesopfer gemeldet, darunter acht Zivilisten und insgesamt eines mehr als am Vortag.

Aus dem Gazastreifen wurden seit Freitagabend wieder rund 200 Raketen in Richtung Israel geschossen, insgesamt sollen es seit Beginn der Woche über 2.000 sein. Dabei wurde am Samstagmorgen in der Stadt Aschdod eine Wohnung in einem sechstöckigen Gebäude zerstört, bei Beerschewa brannte ein Auto aus. Israel meldete am Samstagmorgen, in der Nacht eine militärische Geheimdienststelle und mehrere Raketenabschussbasen der Hamas zerstört zu haben.



[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Zoo Osnabrück: „Bombenpreise“ am Sonntag – 50 Prozent Rabatt für betroffene Anwohner der Bombenentschärfung

Wenn am kommenden Sonntag, 27.6.2021, ein vermutlicher Blindgänger im Osnabrücker Stadtteil Schinkel entschärft werden muss, lädt der Zoo Osnabrück...

VfL Osnabrück löst Vertrag mit Angreifer Christian Santos auf

Der Vertrag zwischen Christian Santos und dem VfL Osnabrück wurde in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Nach einem Jahr in Lila-Weiß...




Mehrere EU-Staaten mahnen zum Kampf gegen LGBTI-Diskriminierung

Foto: Regenbogen-Fahne, über dts Berlin (dts) - Insgesamt 16 europäische Staats- und Regierungschefs haben in einem gemeinsamen Brief zum...

Kanzlerkandidaten liefern sich Schlagabtausch im Bundestag

Foto: Deutscher Bundestag, über dts Berlin (dts) - Die Kanzlerkandidaten von Union, SPD und Grünen haben sich am Donnerstag...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen