Deutschland & die WeltMerz weist US-Forderung nach Ende der Iran-Geschäfte zurück

Merz weist US-Forderung nach Ende der Iran-Geschäfte zurück

-


Foto: US-Flagge, über dts

Berlin (dts) – Der Vorsitzende der „Atlantik-Brücke“, Friedrich Merz, hat die Europäer davor gewarnt, auf US-Forderungen nach einem raschen Ende der Iran-Geschäfte einzugehen. „Völlig inakzeptabel wäre, wenn von den Europäern jetzt erwartet würde oder sie sogar gezwungen werden sollten, die amerikanischen Sanktionen zu akzeptieren“, sagte Merz der „Bild“ (Freitagsausgabe). „Diese Erwartung müssten die Europäer klar und unmissverständlich zurückweisen.“

Unterdessen will Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) Arbeitsplatzverluste in Deutschland nach Möglichkeit vermeiden. „Ich sehe mich als Sachwalter der betroffenen Unternehmen, die auf den Bestand des Iran-Abkommens vertraut haben“, sagte Altmaier der Zeitung.

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Smart Business Park: Baumaßnahmen am Limberg beginnen

(von links) Sven Tapken (Firma Dallmann), Christian Staub (Firma Clausing), Marcel Haselof (ESOS), Oberbürgermeisterin Katharina Pötter, Ralf Minning (WFO)...

IHK warnt Unternehmer vor falschen Rechnungen und Mahnungen für Schnelltests

IHK Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim Die IHK Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim warnt vor gefälschten Rechnungen und...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen