Aktuell 🎧Mehrere Verletzte nach Frontalkollision in Melle

Mehrere Verletzte nach Frontalkollision in Melle

Crash mit zwei Autos auf Landstraße

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Am frühen Mittwochabend (01.12.2021), prallten zwei PKW auf einer Landstraße im Meller Stadtteil Riemsloh frontal ineinander.

Gegen 17:50 Uhr ging der Notruf ein und Rettungsdienst, Polizei sowie die Ortsfeuerwehr Hoyel der Freiwilligen Feuerwehr Melle rückten zur Unfallstelle aus. Vorher waren ein VW Lupo und ein Ford Fiesta, in entgegengesetzter Richtung auf der Herforder Straße unterwegs gewesen.

In einer in Richtung der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen langgezogenen leichten Linkskurve kollidierten die Autos aus noch unbekannter Ursache. Trotz massiver Verformungen an beiden Wagen, konnte alle Insassen diese noch vor Eintreffen der Rettungskräfte verlassen.

Drei Menschen werden verletzt

Die 18-jährige Fahrerin des Fiesta, eine 17-jährige Mitfahrerin sowie die 51-jährige Lenkerin der 51-jährige Lenker des Lupo wurden schwer verletzt. Zwei Notärzte und drei Rettungswagenteams leisteten vor Ort Erstversorgung und brachten die Verletzten in Krankenhäuser.

Neun Freiwillige der Feuerwehr stellten den Brandschutz sicher und fingen auslaufende Betriebsflüssigkeiten auf.

Unfallablauf noch unklar

Warum es zur Kollision kam, ist noch unklar. Vor Ort konnten zunächst keine ausreichenden Spuren gefunden werden, die eine Rekonstruktion des Unfallsablaufs ermöglichten. Die Polizei setzte daher die begonnen Ermittlungen noch während der Aufräumarbeiten fort und wird wahrscheinlich morgen bei Tageslicht nochmals die Unfallstelle untersuchen.

[UPDATE, 02.12.2021]

Wie die Polizei am Morgen mitteilte, wurden die Insassen schwer aber nicht lebensgefährlich verletzt. Sie konnten jedoch noch nicht ausreichend zum Unfallhergang befragt werden.

Die Beamten waren bereits erneut an der Unfallstelle, konnten aber keine Spuren finden, die auswertbar waren. Zum aktuellen Stand wird deshalb davon ausgegangen, dass die Autos ungebremst zusammenstießen.

Heiko Westermann
Heiko Westermann fotografiert und schreibt für die HASEPOST. Er berichtet oft aktuell von Polizei- und Feuerwehreinsätzen im Großraum Osnabrück. Artikel von ihm erscheinen auch beim Studierenden-Portal Studentenleben-OS.de

aktuell in Osnabrück

Osnabrücker Grüne unterstützen Aktion #OutInChurch: Queere Menschen verdienen unsere Anerkennung und Respekt“

Die Osnabrücker Grünen begrüßen die bundesweite Aktion „#OutInChurch – Für eine Kirche ohne Angst“, in deren Rahmen 125 Mitarbeiterinnen...

Niedersachsen unterstützt Breitbandausbau in Osnabrück mit 2,1 Millionen Euro

Glasfaserkabel (Symbolbild) Der Breitbandausbau in Osnabrück geht voran: Das Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung erhöht das Fördergeld...




Wiener PCR-Test-Anbieter will nach Deutschland expandieren

Foto: Fahne von Österreich, über dts Wien (dts) - Angesichts wachsender Engpässe bei PCR-Coronatests in Deutschland planen die Macher...

Geywitz will Neuregelung für Förderung energieeffizienter Gebäude

Foto: Baustelle, über dts Berlin (dts) - Nach dem kurzerhand verfügten Förderstopp für Gebäude mit geringem Energieverbrauch fordert Bundesbauministerin...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen