Deutschland & die WeltMario Adorf wollte nie Macht über andere besitzen

Mario Adorf wollte nie Macht über andere besitzen

-


Foto: Mario Adorf, über dts

Berlin (dts) – Schauspieler Mario Adorf wollte in seinem Leben nie Macht über andere besitzen. „Machtstreben hat mich nie interessiert, ich wollte nie Macht haben. Vielleicht bin ich deswegen auch nie Regisseur geworden“, sagte Adorf dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (RND).

Die Beziehung zwischen Geld und Macht sei ihm immer suspekt gewesen. In Helmut Dietls Fernsehserie „Kir Royal“ spielte Adorf den Unternehmer Heinrich Haffenloher, der sich die Nähe zum Boulevardjournalisten Baby Schimmerlos erkaufen will. „Irgendwann nimmst du mein Geld und dann gehörst du mir, dann bist du mein Knecht.“ Von diesem Satz halte er heutzutage genau so wenig wie damals. „Ich wollte in meinem Leben niemanden knechten, zum Knecht machen.“

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Neues Shop-Konzept: Contraste zieht nach 30 Jahren in die Osnabrücker Bierstraße

Derzeit laufen die letzten Vorbereitungen für die Neueröffnung in der Bierstraße 13. / Foto: Schweer Zuerst am Nikolaiort, dann 30 Jahre an...

Großes Spendenkonzert am Sonntag im Haus der Jugend

Haus der Jugend in Osnabrück Zusammen Bewegen e.V. organisiert am Sonntag (3. Juli) ein Spendenkonzert. Damit soll eine große solidarische...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen