Deutschland & die WeltMarie Bäumer war als Romy Schneider nervlich am Limit

Marie Bäumer war als Romy Schneider nervlich am Limit

-


Foto: Marie Bäumer, über dts

Berlin (dts) – Die Schauspielerin Marie Bäumer hat die Arbeit am Kinofilm „3 Tage in Quiberon“ nach eigenen Angaben nur dank zweier Freundinnen überstanden, die sie an den Drehort begleiteten. „Ich habe noch nie so viel geweint – in der Rolle, aber auch danach“, sagte Bäumer dem „Zeitmagazin“. Sie sei in einem „sehr fragilen Zustand“ gewesen.

„Nach einer Woche war ich nervlich am Limit“, sagte sie. In dem Film spielt Bäumer Romy Schneider, die sich in einer Lebenskrise befindet. Die Freundinnen hätten gar nichts weiter tun müssen. „Sie waren einfach nur da.“ Bäumer weiter: „Es war ein bisschen so, wie wenn man als Sechsjährige durch den kalten Park allein nach Hause läuft, und plötzlich taucht die Kinderfrau auf und nimmt einen in den Arm.“



dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

HelpAge bringt Charity-Laufbuch „Herz auf Füßen“ heraus – Lesung mit Hannelore Hoger im BlueNote

"Herz auf Füßen" heißt das erste Buch des Osnabrücker Vereins. / Foto: Schulte Seit 2005 macht sich HelpAge e. V....

Ausgrabung im Priesterseminar-Garten – über 100 Funde bis ins Spätmittelalter freigelegt

Ellinor Fischer (rechts) zusammen mit zwei Kollegen beim Abtragen von Bodenschichten. / Foto: Burrichter Das Bistum muss sparen und plant derzeit...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen