„Komplett schwarz gekleidet“ und mit einem dunklen Teint, so lautet die Täterbeschreibung der Polizeiinspektion Osnabrück, mit der seit dem Neujahrsmorgen nach einem Tankstellenräuber gefahndet wird.

Kleiner Räuber bedrohte Kassiererin mit Schusswaffe

Der Unbekannte, der als etwa 165cm groß und schlank beschrieben wird, hatte am Neujahrsmorgen die Westfalen-Tankstelle an der Hannoverschen Straße (Fledder) überfallen.

Der maskierte Täter betrat gegen 04.25 Uhr den Verkaufsraum und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe den Inhalt der Kasse. Nachdem die Angestellte ihm das Bargeld ausgehändigt hatte, flüchtete der Mann aus dem Gebäude und lief in Richtung stadteinwärts davon.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei nach dem Räuber blieb bislang erfolglos.
Hinweise zu dem Raub nimmt die Polizei Osnabrück entgegen. Telefon: 0541/327-3203 oder 0541/3272115.