Deutschland & die Welt Maas verurteilt Tötung eines iranischen Atomwissenschaftlers

Maas verurteilt Tötung eines iranischen Atomwissenschaftlers

-


Foto: Iran, über dts

Berlin (dts) – Außenminister Heiko Maas hat sich “sehr beunruhigt” über die Entwicklung im Mittleren Osten gezeigt. Die Tötung des iranischen Atomwissenschaftlers Mohsen Fakhrizadeh spitze die Lage in der Region erneut zu – “in einer Zeit, in der wir gerade eine solche Eskalation überhaupt nicht gebrauchen können”, sagte der SPD-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagausgaben).

“Wir rufen deshalb alle Beteiligten eindringlich auf, von Schritten abzusehen, die zu einer weiteren Eskalation der Lage führen könnten.” Wenige Wochen vor Amtsantritt der neuen US-Regierung gelte es, “noch vorhandene Spielräume für Gespräche mit Iran zu erhalten, damit der Streit über das iranische Atomprogramm auf dem Verhandlungsweg gelöst werden kann”.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Sattelzug gerät in Osnabrück-Atter in Vollbrand: Lösch- und Aufräumarbeiten dauerten mehrere Stunden

Am heutigen Montag, den 18. Januar 2021, geriet ein Sattelzug in Osnabrück-Atter in Brand. Die Lösch- und Aufräumarbeiten nahmen...

„Illegale Abfallentsorgung ist kein Kavaliersdelikt”: NABU Niedersachsen sieht zunehmende Vermüllung der Landschaft

Mit Sorge verfolgt der NABU Niedersachsen eine deutlich zunehmende Vermüllung der Landschaft: Insbesondere in den vergangenen Woche habe die...

Landkreistag stellt Orientierung an Inzidenzwert 50 infrage

Foto: Warteschlange für Corona-Test, über dts Berlin (dts) - Vor der Corona-Schalte von Bund und Ländern hat der Deutsche...

IW gegen Homeoffice-Pflicht

Foto: Schreibtisch, über dts Köln (dts) - Vor dem Bund-Länder-Treffen hat Top-Ökonom Michael Hüther vor einer Homeoffice-Pflicht gewarnt. "Dies...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen