Deutschland & die WeltMaas: Immer mehr Firmen halten Türkei-Investitionen für zu riskant

Maas: Immer mehr Firmen halten Türkei-Investitionen für zu riskant

-


Foto: Istanbul, über dts

Berlin (dts) – Außenminister Heiko Maas (SPD) hat sich vor dem Deutschlandbesuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan besorgt über die deutsch-türkischen Wirtschaftsbeziehungen geäußert. Immer mehr deutsche Firmen hielten Investitionen in der Türkei für zu riskant, sagte Maas der Wochenzeitung „Die Zeit“. Vor Ort sei das vor allem gespeist „aus der Sorge um die eigenen, türkischen Mitarbeiter“.

Die deutsche Wirtschaft mache jetzt Druck auf mehr Rechtssicherheit. Wenn ihre Mitarbeiter Opfer der türkischen Justiz werden, „trägt das jedenfalls nicht zur erhöhten Investitionsbereitschaft bei“, sagte Maas der „Zeit“.

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Lohnerhöhung ab Juli: Mehr Geld für Garten- und Landschaftsbauer in Osnabrück

Wer Wege pflastert und Parks pflegt, bekommt ab diesem Monat mehr Geld. / Foto: IG BAU Ab Juli können sich...

Großrazzia der Polizei gegen Schleuser auch in Osnabrück

(Symbolbild) Polizei Seit den frühen Morgenstunden (5. Juli) findet ein Großeinsatz der Polizei in fünf Ländern (Frankreich, Belgien, Niederlande, Großbritannien...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen