Osnabrück Luc Ihorst und Maurice Multhaup verstärken den VfL Osnabrück

Luc Ihorst und Maurice Multhaup verstärken den VfL Osnabrück

-

Der VfL Osnabrück hat Angreifer Luc Ihorst und den Außenbahnspieler Maurice Multhaup verpflichtet. Beide Neuzugänge haben den obligatorischen Medizincheck und die Covid19-Testung erfolgreich absolviert und nehmen bereits am heutigen Montagnachmittag am ersten offiziellen Mannschaftstraining der Lila-Weißen teil.

Ihorst von der Weser an die Hase

Der VfL Osnabrück hat sich für die kommenden zwei Jahre die Dienste von Luc Ihorst gesichert. Der 20-jährige Offensivspieler von Bundesligist SV Werder Bremen hat bei den Lila-Weißen einen Leihvertrag bis zum 30.06.2022 unterzeichnet.

„Bereits vor der Verpflichtung von Marco Grote als Cheftrainer haben wir uns intensiv mit der Personalie Luc Ihorst beschäftigt und einen Transfer forciert. Dass sich beide aus Bremen bereits kennen, ist sicherlich kein Nachteil“, erklärt VfL-Sportdirektor Benjamin Schmedes. „Luc Ihorst ist ein hoch veranlagter Offensivspieler, dessen positive Entwicklung wir gerne weiterbegleiten möchten. Mit seinem Tempo, seiner Körpergröße und seiner nahezu beidfüßigen technischen Ausbildung hat er vielversprechende Voraussetzungen, um in der 2. Bundesliga Fuß zu fassen und sich entsprechend weiterzuentwickeln.

Luc Ihorst wurde im benachbarten Damme geboren und wechselte 2012 ins Nachwuchsleistungszentrum des SV Werder Bremen. An der Weser durchlief der 20-Jährige sämtliche U-Mannschaften, zuletzt trug er das Trikot der U23 in der Regionalliga Nord. Dort erzielte er in 23 Partien der abgelaufenen Spielzeit sechs Treffer und bereitete vier weitere vor. In seiner sportlichen Vita steht bereits ein Einsatz in der 1. Bundesliga. In der Saison    2019/20 schnupperte er im Heimspiel gegen RB Leipzig am 5. Spieltag Erstligaluft.

Multhaup: Erfahrung trotz jungen Alters

Vom 1. FC Heidenheim, der in der vergangenen Saison nur knapp in der Regelation den Aufstieg in die 1. Bundesliga verpasst hat, wechselt Maurice Multhaup ablösefrei zum VfL Osnabrück. Der 23-Jährige hat einen Vertrag mit Laufzeit bis zum 30.06.2022 bei den Lila-Weißen unterschrieben.

Ausgebildet im Nachwuchsleistungszentrum von Bundesligist FC Schalke 04 wechselte Multhaup 2015 in die 1. Bundesliga zum FC Ingolstadt. Nach zwei Jahren zog es ihn nach Heidenheim, wo er insgesamt drei Jahre unter Vertrag stand. Unter anderem fünf Spiele in der 1. Bundesliga, 40 in der 2. Bundesliga sowie 79 Einsätze in der A- und B-Junioren-Bundesliga dokumentieren trotz seines jungen Alters ein hohes Maß an Erfahrung, die er zukünftig für den VfL Osnabrück einbringen wird.

Benjamin Schmedes zur Verpflichtung: „Maurice Multhaup ist ein offensiv vielseitig einsetzbarer Spieler, der unsere Optionen im Angriffsspiel erhöht. Mit seiner Antrittsschnelligkeit, Beweglichkeit und gutem Dribbling soll er vor allem unsere offensiven Außenbahnen beleben. Er hat eine hochprofessionelle fußballerische Ausbildung genossen und war Juniorennationalspieler. Zudem verfügt er bereits über einen gewissen Erfahrungsschatz in der 1. und 2. Bundesliga.“

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Club-Geschäftsführer gegen Stadt Osnabrück — Verstöße gegen Corona-Vorschriften im “Gleis 3”

Erst das „Neo“ an der Pagenstecherstraße und jetzt das „Gleis 3“ an der Neulandstraße: Bereits zwei Osnabrücker Clubs mussten...

Riesenrad vor dem Dom, Autoscooter auf dem Schulhof: Die Schausteller kommen in die Osnabrücker Innenstadt

So etwas hat die Stadt noch nicht gesehen und auch Bernhard Kracke Jr., der Vorsitzende des Schaustellerverbands Weser-Ems, kann...

Gauland zieht kritische Einheitsbilanz

Foto: Brandenburger Tor 1989, über dts Berlin (dts) - AfD-Fraktionschef Alexander Gauland hat eine ernüchternde Bilanz nach 30 Jahren...

Göring-Eckardt: Bund und Länder agieren “nicht vorausschauend”

Foto: Katrin Göring-Eckardt, über dts Berlin (dts) - Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat Bund und Ländern nach der Ministerpräsidentenkonferenz mit...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen