Deutschland & die Welt Linnemann nennt Recht auf Homeoffice "realitätsfremd"

Linnemann nennt Recht auf Homeoffice “realitätsfremd”

-

HASEPOST   🎧   AUF DIE OHREN


Foto: Computer-Nutzerin, über dts

Berlin (dts)[speaker-break time=”1s” strength=”medium”] – Der Vorsitzende der Mittelstandsunion, Carsten Linnemann (CDU), hat sich gegen das von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) geplante Recht auf Homeoffice ausgesprochen. Die Idee sei “realitätsfremd”, sagte Linnemann in der “Bild”-Sendung “Die richtigen Fragen”. Stattdessen müssten Arbeitgeber und Arbeitnehmer gemeinsam entscheiden, wie und wo die Arbeit verrichtet werde: “Da können wir nicht als Staat sagen, wir entscheiden jetzt, wie der Arbeitnehmer zu arbeiten hat.”

Der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach widersprach Linnemann und verteidigte den Gesetzentwurf des Arbeitsministers: “Die Vorschläge von Minister Heil sehen natürlich nicht vor, dass das Homeoffice verpflichtend eingeführt werden kann, für Berufe, wo es nicht geht.” Das sei nie der Gedanke gewesen. “Es muss mit Augenmaß gemacht werden”, so Lauterbach.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

“Parkplatz-Wanze”: In Osnabrück können Parkplätze demnächst Politessen anrufen

In der Dielingerstraße und in der Lortzingstraße wurden auf dem Pflaster der Ladezonen in den vergangenen Tagen Sensoren montiert,...

Papageien an der Hase! Modehaus L&T zeigt Solidarität mit dem Zoo Osnabrück

Die Zoo-Lights sind "das" Highlight der dunklen Jahreszeit, doch die aktuellen Corona-Maßnahmen sorgen für eine Zwangspause auch für diese...

2. Bundesliga: Karlsruhe gewinnt dank Gordon knapp gegen Paderborn

Foto: Linienrichter beim Fußball mit Fahne, über dts Karlsruhe (dts) - Am neunten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der...

Krebshilfe lobt Spahns Finanzierungsbeschluss zu Beratungsstellen

Foto: Jens Spahn, über dts Bonn (dts) - Die Deutsche Krebshilfe hat die Entscheidung von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU)...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen