Deutschland & die Welt Linke bezeichnet Puigdemonts Festnahme als Schande

Linke bezeichnet Puigdemonts Festnahme als Schande

-





Foto: Linkspartei-Logo auf Parteitag, über dts

Berlin (dts) – Der europapolitische Sprecher der Linksfraktion, Andrej Hunko, hat die Festnahme des früheren katalanischen Präsidenten Carles Puigdemont durch die deutschen Behörden scharf kritisiert. “Es ist eine Schande, dass der ehemalige katalanische Präsident ausgerechnet in Deutschland festgenommen wurde”, sagte Hunko am Sonntag. “Puigdemont wurde auf Grundlage des EU-Haftbefehls festgenommen, weil er in Spanien wegen `Rebellion` angeklagt ist.”

Rebellion sei jedoch kein europäischer Straftatbestand. Spanien sei der einzige EU-Staat, der diesen “vordemokratischen Straftatbestand” habe. “Die Strafverfolgung ist ganz offensichtlich politisch motiviert”, sagte der Linken-Politiker. Er erwarte, dass Puigdemont umgehend freigelassen werde. Unterdessen fordern die Grünen, dass die Bundesregierung sich für eine Vermittlung der EU-Kommission einsetzt. “Es ist höchste Zeit, dass in Spanien ein politischer Ausweg gefunden wird”, sagte die europapolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Franziska Brantner, am Sonntag. Europa habe ein starkes Interesse daran, “dass Spanien und Katalonien bald zu einer gemeinsamen Lösung finden”, so Brantner.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

VfL Osnabrück: Glückliches 2:2 gegen Jahn Regensburg

Der VfL zeigte sich nach dem überraschenden Erfolg in Fürth während der ersten Stunde des Spiels von seiner schlechten...

Natruper Straße wegen Löscharbeiten voll gesperrt

Nach einer Brandmeldung aus dem Haus Natruper Straße 137 wurde die Natruper Straße am Freitagabend für die Löscharbeiten in...

Brinkhaus: Konjunkturpaket als Chance für Wirtschaftserneuerung

Foto: Ralph Brinkhaus, über dts Berlin (dts) - Unions-Fraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU) hat das geplante Konjunkturpaket der Bundesregierung als...

Immer mehr Bundesländer fordern wieder Atteste von Lehrern

Foto: Kultusministerkonferenz, über dts Stuttgart (dts) - In immer mehr Bundesländern müssen Lehrkräfte künftig ein ärztliches Attest vorlegen, wenn...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code