Deutschland & die WeltLienen: Terminhatz schuld an mentaler Ausbeutung der Fußballer

Lienen: Terminhatz schuld an mentaler Ausbeutung der Fußballer

-


Foto: Mannschaftsbus des FC Bayern, über dts

Hamburg (dts) – Der ehemalige Bundesligaspieler Ewald Lienen macht die Terminhatz im Profifußball mitverantwortlich dafür, dass Profis unter der Anspannung zermürbt werden. „Wir haben es geschafft, das Produkt auszuweiten, um möglichst viel Geld herauszupressen. Und das wird auf dem Rücken der Spieler ausgetragen“, sagte Lienen dem „Spiegel“.

„Die müssen jetzt bisweilen über 60 Pflichtspiele pro Saison austragen, sie werden ausgelutscht. Dieser Raubbau an der mentalen Kraft der Spieler ist unverantwortlich.“ Lienen war einer der ersten Profitrainer von Weltmeister Per Mertesacker, der im „Spiegel“ offenbarte, wie er unter dem hohen Druck des Profifußballs gelitten hat. Lienen, der jetzt Technischer Direktor beim FC St. Pauli ist, kritisiert zudem, dass man sich im Fußball zu wenig bemühe, „völlig wertfrei herauszufinden, wie die Spieler eigentlich ticken. Es reicht nicht aus, im Training nur die physische Seite zu verbessern.“ Im Tagesgeschäft gehe vieles unter, und man habe erst jetzt gelernt, dass die Spieler „vieles dafür tun, ihre wahren Empfindungen zu verbergen. Auch aus der Angst heraus, nicht mehr aufgestellt zu werden. Das führt dann dazu, dass man als Trainer zu viel verlangt, ohne es zu wissen“. Lienen sagt, es sei eine „sehr mutige Entscheidung von Per gewesen, seine persönliche Situation öffentlich zu schildern. Wir haben nun eine große Chance, etwas zu verändern. Es ist ein verdienstvoller Anstoß, da die Hemmschwelle nun kleiner geworden ist, über das Thema zu reden“.



dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Pilotabschluss für die Metall- und Elektroindustrie soll auch in Osnabrück gelten

Erfolgreicher Abschluss für die Metall- und Elektroindustrie in der Region. / Foto: IG Metall Die IG Metall und der Arbeitgeberverband...

Erhöhung im November bisher ausgeblieben: Taxifahren in Osnabrück noch nicht teurer geworden

(Symbolbild) Taxi Ende September hat der Stadtrat beschlossen, dass das Taxifahren in der Hasestadt ab November teurer werden soll -...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen