Aktuell 🎧Lernrückstände wegen Corona: FDP Osnabrück fordert Lernbuddy-Programm

Lernrückstände wegen Corona: FDP Osnabrück fordert Lernbuddy-Programm

-

FDP-Politiker Nemir Ali. / Foto: Hermann Pentermann

Die Freien Demokraten Osnabrück sind tief besorgt über die Lernrückstände vieler Schülerinnen und Schüler in Folge des andauernden Bildungschaos. Sie schlagen ein Lernbuddy-Programm vor, um die Schülerinnen und Schüler zu unterstützen.

Hierzu erklärt Nemir Ali, Bundestagskandidat der Freien Demokraten: „Das Bildungschaos der letzten Monate hat dazu geführt, dass viele Schülerinnen und Schüler große Lernrückstände aufweisen, die alleine kaum aufzuholen sind. Die Bildungsgerechtigkeit hat stark gelitten, gerade für Schülerinnen und Schüler aus sozial benachteiligten Haushalten. Deshalb schlagen wir ein Lernbuddy-Programm vor. Studierende können Schülerinnen und Schüler kostenfrei Nachhilfe geben, um in der Pandemie entstandene Lernrückstände aufzuholen. Dazu können sich die Studierenden über ein Online-Portal registrieren und werden anschließend den einzelnen Schulen zugeteilt. Die Studierenden können Lehrkräfte im Fern- oder Präsenzunterricht unterstützen, Kleingruppen oder eine individuelle Eins-zu-Eins-Nachhilfe für besonders unterstützungsbedürftige Schülerinnen und Schüler anbieten. Im Gegenzug erhalten die Studierenden Leistungspunkte oder eine finanzielle Entlohnung.“

Gemeinsam durch die Wirren der Pandemie

Jackson Matysik, der Sprecher der Liberalen Schüler Osnabrück, ist begeistert von der Idee: „Seit 14 Monaten haben wir mit Unterrichtsausfall zu kämpfen. Die individuelle Betreuung kommt im Digitalunterricht leider oft zu kurz. Deshalb finde ich es großartig, wenn sich junge Menschen gegenseitig unterstützen, damit wir gemeinsam durch die Wirren der Pandemie kommen. Für mich ist klar, dass die Bildungsgerechtigkeit bei der Pandemiebekämpfung nicht unter den Tisch fallen darf.“ Die Liberalen Schüler Osnabrück haben sich erst vor wenigen Wochen neu gegründet. Sie vertreten die Interessen der Schülerinnen und Schüler in der Stadt und im Landkreis Osnabrück. Auch Berufsschülerinnen und -schüler sind herzlich willkommen.

Lernbuddy-Programm auch für Studierende ein Gewinn

Auch Malte Werner, der Vorsitzende der Liberalen Hochschulgruppe Osnabrück, findet Gefallen an dem Vorschlag: „Viele Studierende wollen einen Beitrag zur Pandemiebekämpfung leisten und brennen für neue Herausforderungen im oft tristen Lockdown-Alltag. Ein Lernbuddy-Programm ist deshalb ein tolles Angebot. Studierende können so neue Erfahrungen sammeln und lernen auch für ihre eigene Zukunft.“

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Türchen 5: Historische Wachskrippen im Osnabrücker Diözesanmuseum

In der Weihnachtszeit beschert unser HASEPOST-Adventskalender euch besinnliche Meldungen und weihnachtliche Geschichten: Ausflugs- und Dekotipps, Festtage an besonderen Orten,...

Kommentar: Liebe Impf- und Medienskeptiker, am Montag dürft Ihr wieder demonstrieren

Es war eine Demonstration des Rechtsstaats und der Meinungsfreiheit. Völlig ungehindert konnten am Samstag mehrere hundert Impfskeptiker, die sich...




Giegold will als Staatssekretär häufiger Krawatte tragen

Foto: Sven Giegold, über dts Berlin (dts) - Der frühere Attac-Aktivist und bisherige Europaabgeordnete Sven Giegold (Grüne) will in...

Designierter Justizminister: Impfpflicht muss gut vorbereitet sein

Foto: Werbung für Impfkampagne, über dts Berlin (dts) - Der designierte Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) sieht nicht die Gefahr,...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen