Deutschland & die Welt Leiharbeitnehmer und Befristete häufiger psychisch krank

Leiharbeitnehmer und Befristete häufiger psychisch krank

-




Foto: Klinik für Psychiatrie, über dts

Berlin (dts) – Leiharbeitnehmer und befristet Beschäftigte sind häufiger von psychischen Erkrankungen wie Burn-Out oder Depressionen betroffen als regulär Beschäftigte. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Linken-Bundestagsfraktion hervor, über die die “Rheinische Post” (Mittwoch) berichtet. “Personen in atypischen Beschäftigungsformen weisen einen schlechteren psychischen Gesundheitszustand auf als Normalbeschäftigte”, heißt es in der Antwort des Arbeitsministeriums.


“Längsschnittstudien verweisen darauf, dass es sich um kausale Zusammenhänge handeln könnte”, so das Ministerium. Vor allem Leiharbeitnehmer seien “häufiger von Beeinträchtigungen der allgemeinen Gesundheit, von `Burnout` sowie Depressionen betroffen als Normalbeschäftigte”, heißt es in der Antwort. Auch befristet Beschäftigte wiesen eine geringere Arbeits- und Lebenszufriedenheit als unbefristet Beschäftigte auf. “Unsicherheit, Dumpinglöhne und viel Stress: Prekäre Beschäftigung macht krank, vor allem Leiharbeit drückt vielen auf die Seele”, sagte Linken-Politikerin Jutta Krellmann. Die beste Medizin dagegen seien gute Arbeitsbedingungen, Tariflöhne und unbefristete Arbeit für alle. Jeder fünfte Beschäftigte in Deutschland oder fast acht Millionen arbeiten heute in einer so genannten atypischen Beschäftigungsform. Dazu gehören fast eine Million Leiharbeitnehmer, 4,5 Millionen Teilzeitbeschäftigte und 2,5 Millionen befristet Beschäftigte. Das Ministerium beruft sich in seiner Antwort auf mehrere wissenschaftliche Studien, denen Langzeitbefragungen des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) zugrunde liegen.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Bund Osnabrücker Bürger gegen Sonntags-Fahrverbot für Motorradfahrer

Der Bund Osnabrücker Bürger (BOB) spricht sich gegen das mögliche Verkehrsverbot für Motorradfahrer an Sonn- und Feiertagen aus und...

Justus Möser im Planetarium Osnabrück – „Was dann eigentlich die Kometen sind?“

Die dreiteilige Vortragsreihe zum 300. Geburtstag des Osnabrückers Justus Möser startet am Donnerstag, dem 13. August, um 19 Uhr...

Virologe Drosten will Strategie-Änderung für den Herbst

Foto: Wegen Corona geschlossene Theaterkasse, über dts Berlin (dts) - Der Virologe Christian Drosten will eine neue Corona-Strategie für...

Flixbus will bei Maskenverweigerung notfalls Polizei rufen

Foto: Flixbus, über dts Berlin (dts) - Das Verkehrsunternehmen Flixbus hat seine Fahrer angewiesen, bei renitenten Maskenverweigerern die Polizei...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code
Hasepost

Kostenfrei
Ansehen