Deutschland & die Welt Leiharbeitnehmer und Befristete häufiger psychisch krank

Leiharbeitnehmer und Befristete häufiger psychisch krank

-


Foto: Klinik für Psychiatrie, über dts

Berlin (dts) – Leiharbeitnehmer und befristet Beschäftigte sind häufiger von psychischen Erkrankungen wie Burn-Out oder Depressionen betroffen als regulär Beschäftigte. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Linken-Bundestagsfraktion hervor, über die die “Rheinische Post” (Mittwoch) berichtet. “Personen in atypischen Beschäftigungsformen weisen einen schlechteren psychischen Gesundheitszustand auf als Normalbeschäftigte”, heißt es in der Antwort des Arbeitsministeriums.

“Längsschnittstudien verweisen darauf, dass es sich um kausale Zusammenhänge handeln könnte”, so das Ministerium. Vor allem Leiharbeitnehmer seien “häufiger von Beeinträchtigungen der allgemeinen Gesundheit, von `Burnout` sowie Depressionen betroffen als Normalbeschäftigte”, heißt es in der Antwort. Auch befristet Beschäftigte wiesen eine geringere Arbeits- und Lebenszufriedenheit als unbefristet Beschäftigte auf. “Unsicherheit, Dumpinglöhne und viel Stress: Prekäre Beschäftigung macht krank, vor allem Leiharbeit drückt vielen auf die Seele”, sagte Linken-Politikerin Jutta Krellmann. Die beste Medizin dagegen seien gute Arbeitsbedingungen, Tariflöhne und unbefristete Arbeit für alle. Jeder fünfte Beschäftigte in Deutschland oder fast acht Millionen arbeiten heute in einer so genannten atypischen Beschäftigungsform. Dazu gehören fast eine Million Leiharbeitnehmer, 4,5 Millionen Teilzeitbeschäftigte und 2,5 Millionen befristet Beschäftigte. Das Ministerium beruft sich in seiner Antwort auf mehrere wissenschaftliche Studien, denen Langzeitbefragungen des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) zugrunde liegen.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Wie ist die Corona-Lage in der Stadt Osnabrück? Überblick mit detaillierten Statistiken

Die Karte zeigt die Zahl der infizierten pro 100.000 Einwohner. Stand 27.11.2020; Quelle Stadt Osnabrück Welche Osnabrücker Stadtteile sind zur...

“Novemberhilfe” kann beantragt werden — IHK-Hotline freigeschaltet

Ab sofort können Unternehmen, Soloselbstständige, freiberuflich Tätige, Vereine und Einrichtungen ihre Anträge für die außerordentliche Wirtschaftshilfe („Novemberhilfe“) stellen. Diese Hilfen...

SPD-Fraktionsvize kritisiert Unions-Inszenierung bei Frauenquote

Foto: Frau auf einer Rolltreppe, über dts Berlin (dts) - Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Katja Mast ärgert sich über die...

Zeitarbeitsverband gegen Kompromiss zu Arbeitsschutzkontrollgesetz

Foto: Computer-Nutzerin, über dts Berlin (dts) - Der Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister (BAP) kritisiert, dass Leiharbeitnehmer in der Fleischverarbeitung nur...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion