Deutschland & die Welt Lauterbach: Patientendaten im Krankenhaus nicht sicher

Lauterbach: Patientendaten im Krankenhaus nicht sicher

-


Foto: Karl Lauterbach, über dts

Berlin (dts) – Nachdem jüngst zahlreiche Patientendaten im Netz gelandet sind, hat der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach harte Konsequenzen gefordert. “Der Fall zeigt, wie überfordert und verwundbar viele Krankenhäuser beim Umgang mit Patientendaten sind. Die Daten sind vielerorts einfach nicht sicher”, sagte Lauterbach der “Bild”.

Nicht zum ersten Mal gelangten vertrauliche Daten an die Öffentlichkeit. Ein Problem sei, dass “hochbezahlte IT-Fachleute in der Regel nicht an Krankenhäuser wechseln” würden. Es fehlten also Fachleute. “Deshalb benötigen wir trotz der bereits vorhandenen großen Verwaltung in diesem Fall eine zusätzliche staatliche Behörde, die die Krankenhäuser systematisch berät und Patientendaten auf diese Weise bundesweit endlich sicher macht”, so Lauterbach.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Osnabrücker FDP: Berliner Kissen entpuppen sich als „Unruhekissen“

In der Sitzung des Finanzausschusses am Dienstag (24. November) erklärte die Stadtverwaltung, dass sie auf den Einbau neuer Berliner...

25 Millionen Euro stehen bereit: Landes-Förderprogramm für Gaststätten soll auch Osnabrücker Gastronomie zugute kommen

Wie der Osnabrücker SPD-Landtagsabgeordnete Frank Henning informiert, hat das Land Niedersachsen für die besonders von der Corona-Pandemie betroffene Gastronomie-Branche...

FDP gegen Aus von Verbrennungsmotoren

Foto: Auspuff, über dts Berlin (dts) - Die FDP stemmt sich gegen ein mögliches Verbot von Neuwagen mit Verbrennungsmotor,...

Mittelstand: Beamte sollen in gesetzliche Rente einzahlen

Foto: Senioren, über dts Berlin (dts) - Der Mittelstand sieht die Finanzierbarkeit des deutschen Rentensystems in Gefahr und dringt...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion