Deutschland & die Welt Laschet unterstützt Bayern: Bildungsrat nicht notwendig

Laschet unterstützt Bayern: Bildungsrat nicht notwendig

-




Foto: Armin Laschet, über dts

Düsseldorf (dts) – In der Debatte um einen Nationalen Bildungsrat und einheitliche schulische Standards hat Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) Verständnis für die süddeutschen Länder gezeigt, die das nationale Projekt aufgekündigt haben. “Ich habe Verständnis für die süddeutschen Länder. Der Nationale Bildungsrat ist gescheitert”, sagte Laschet der “Rheinischen Post”.

Jetzt müsse man sich etwas Neues einfallen lassen. “Das ursprüngliche Ziel des Nationalen Bildungsrats, eine Vergleichbarkeit der schulischen Standards zwischen den Bundesländern zu schaffen und damit Schulwechsel über Bundesländer hinweg zu erleichtern, wird nun die Kultusministerkonferenz umsetzen müssen”, forderte der CDU-Politiker. Eine Vergleichbarkeit der Standards könne man in einem Staatsvertrag festlegen. Dafür sei kein Nationaler Rat aus Berlin zwingend notwendig, so der nordrhein-westfälische Ministerpräsident weiter. “Es entspricht auch viel stärker unserer föderalen Ordnung, wenn die Länder die aktiven Akteure sind – als uns durch ein Bundesbildungsministerium aus Berlin koordinieren zu lassen”, sagte Laschet der “Rheinischen Post”.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

BOB: Petition soll Amtszeitverlängerung von Stadtbaurat Frank Otte verhindern

Osnabrücks Stadtbaurat polarisiert und wohl nur selten schafft es ein Verwaltungsbeamter zu derartig großer Medienpräsenz, wie Frank Otte, dessen...

Erneuter Zuwachs bei den Lila-Weißen: VfL Osnabrück verpflichtet Ken Reichel

Nachdem am Donnerstag (13. August 2020) Sebastian Kerk seinen Zwei-Jahresvertrag beim VfL Osnabrück unterzeichnet hat, verstärkt sich der Verein...

US-Börsen ohne klare Richtung – Corona und China belasten

Foto: Wallstreet, über dts New York (dts) - Die US-Börsen haben am Freitag keine klare Richtung gezeigt. Zu Handelsende...

SPD-Chefin verteidigt Nominierung von Olaf Scholz

Foto: Saskia Esken, über dts Berlin (dts) - SPD-Chefin Saskia Esken verteidigt die Nominierung von Olaf Scholz zum Kanzlerkandidaten...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code
Hasepost

Kostenfrei
Ansehen