Deutschland & die Welt Laschet stärkt Bundeswirtschaftsminister im Windrad-Streit den Rücken

Laschet stärkt Bundeswirtschaftsminister im Windrad-Streit den Rücken

-





Foto: Windräder, über dts

Berlin (dts) – In der Debatte um die neue Abstands-Regel für Windräder von Wohngebäuden hat sich Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hinter Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) gestellt. “Die Energiewende braucht Fairness: Im Land Brandenburg stehen 3825 Windräder, in der Stadt Berlin quasi null. Deshalb ist es richtig, dass Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier den Mindestabstand von Windanlagen zu den Häusern der Anwohnern regelt”, sagte Laschet der “Bild” (Montagsausgabe).

“Nur so kann die Akzeptanz für Windkraft steigen. Niemand auf der Welt nimmt sich unsere Klimaschutzpolitik zum Vorbild, wenn wir durch überhastete Hauruck-Aktionen, bei denen wir Millionen Menschen zurücklassen, für soziale Verwerfungen sorgen.” Der Gesetzentwurf von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier sieht einen Mindestabstand für Windräder von Wohngebäuden von 1.000 Metern vor und wird sowohl von Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) als auch von Umweltverbänden und Bundesländern kritisiert, weil ein solcher Mindestabstand den weiteren Ausbau der Windkraft in Deutschland erschwere.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

„K3 und du bist dabei“: Kinder malen neues Wandbild für Kinder- und Jungendtreff Haste

Ein neues Wandbild mit der Aufschrift „Stadtteiltreff Haste“ wurde im Rahmen des Projektes „K3 und du bist dabei“ der...

Günstiges Fahrrad-Abo – “Swapfiets” mit dem blauen Vorderreifen in Osnabrück

Entstanden aus der Idee ein paar niederländischer Studenten sind die "Swapfiets" aus zahlreichen Großstädten mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Für...

Claudia Roth sieht strukturelles Rassismusproblem in Deutschland

Foto: Claudia Roth, über dts Berlin (dts) - Die Bundestagsvizepräsidentin und ehemalige Grünen-Chefin Claudia Roth sieht in Deutschland ein...

IW-Studie: Kurzarbeit bewahrt Industrieregionen vor Abrutschen

Foto: Ruhrgebiet, über dts Köln (dts) - Die Corona-Pandemie fügt Kommunen, die auf Dienstleistungen setzen, größeren wirtschaftlichen Schaden zu...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code