Deutschland & die Welt Laschet glaubt an Mehrheit für sich im CDU-Präsidium

Laschet glaubt an Mehrheit für sich im CDU-Präsidium

-


Foto: CDU-Parteitag 2019, über dts

Berlin (dts) – Der CDU-Vorsitzende Armin Laschet geht zuversichtlich in den Entscheidungsprozess mit der CSU über den gemeinsamen Kanzlerkandidaten. „Ich weiß, wie viele Landesvorsitzende, die sich zum Teil auch schon öffentlich geäußert haben, über diese Frage denken“, sagte Laschet der „Bild“.

Auf die Frage, ob er eine Mehrheit für seine Kandidatur im CDU-Präsidium habe, sagte Laschet: „Da gehe ich mal von aus, aber wir werden das morgen sehen. Ich will dem nicht vorgreifen.“ Laschet kennt nach eigenem Bekunden bislang niemanden im CDU-Präsidium, der ihn als Kanzlerkandidat ablehnt. „Ich habe das bisher nicht gehört.“

Aber er ermutige jeden, das zu sagen, wenn er so denken sollte. Besonders erfreut zeigte sich der CDU-Chef, dass er jetzt auch die Unterstützung seines Gegenkandidaten um den Parteivorsitz, Friedrich Merz, habe. Nach den Worten Laschets wird es am Montag im CDU-Präsidium keinen Beschluss geben. „Das haben Markus Söder und ich verabredet. Es wird ein Meinungsbild eingeholt, die Lage wird erörtert, was ist jetzt das Beste, und wie finden wir einen gemeinsamen Weg.“

Laschet wäre es am liebsten, wenn die Entscheidung über die Kandidatur von den Präsidien von CDU und CSU gemeinsam getroffen würde: „Traditionell gibt es immer am Ende einen gemeinsamen Beschluss der Präsidien. Das war bei jeder Bundestagswahl seit 1949 so und das würde ich mir auch dieses Mal wünschen.“ Ob es diesen Beschluss noch in dieser Woche gibt? Laschet: „Das weiß ich nicht“.



[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Münster, Osnabrück und Netzwerkstadt Twente – Grenzüberschreitende Kooperation durch Pandemie hart getroffen

Einreisende aus den Niederlanden brauchen einen negativen Corona-Test (Symbolbild) Seit 30 Jahren kooperieren Osnabrück, Münster sowie die niederländischen Gemeinden Enschede,...

Seit 11 Tagen keine weiteren Corona-Toten in der Region Osnabrück

Mutter mit Mund-Nase-Bedeckung (Symbolbild) Noch immer kommt es jeden Tag zu Neuansteckungen mit dem Coronavirus, doch seit 11 Tagen sind...




Weiter keine Waffenruhe im Nahostkonflikt in Sicht

Foto: Grenze zum Gazastreifen, über dts Jerusalem/Gaza-Stadt (dts) - Im Konflikt zwischen Israel und Palästinensern bleiben internationale Bemühungen um...

DAX startet kaum verändert – Bayer deutlich schwächer

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Frankfurt/Main (dts) - Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Montag zunächst kaum...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen