Start Nachrichten Lambsdorff will von Merkel andere Transatlantikpolitik

Lambsdorff will von Merkel andere Transatlantikpolitik

-




Foto: Alexander Graf Lambsdorff, über dts

Berlin (dts) – FDP-Außenpolitiker Alexander Graf Lambsdorff hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) vor einer Verschlechterung der Beziehungen zu den USA gewarnt. Nachdem Merkel US-Präsident Donald Trump auf dem Katholikentag wegen der Aufkündigung des Atomabkommens mit dem Iran scharf kritisierte hatte, sagte Lambsdorff der „Welt“, dass „berechtigte Kritik an der Politik des amerikanischen Präsidenten nicht zu einer Zerrüttung des transatlantischen Verhältnisses führen darf“. Zudem warf der FDP-Fraktionsvize der Kanzlerin vor, bei ihr klafften „Reden und Handeln um Lichtjahre auseinander“.


Merkel habe mit Blick auf Trump gesagt, Europa müsse sein Schicksal in die eigenen Hände nehmen, „aber Berlin wird nicht nur seiner internationalen Verantwortung nicht gerecht, sondern ein Blick auf die Etats für Verteidigung, Entwicklung und Diplomatie zeigt, dass die Kanzlerin keinerlei Anstrengungen unternimmt, diese Fehlentwicklung zu korrigieren“.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.


 

Lesenswert

EM-Qualifikation: Deutschland gewinnt in Estland

Foto: Timo Werner im Trikot der Nationalmannschaft, Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Tallinn (dts) - In der Qualifikation für die Fußball-Europameisterschaft hat Deutschland in...

Prognose: PIS gewinnt Parlamentswahl in Polen deutlich

Foto: Polnisches Parlament in Warschau, über dts Warschau (dts) - Bei der Parlamentswahl in Polen zeichnet sich ein deutlicher Wahlsieg für die regierende nationalkonservative...

Fußballspieler Christoph Kramer: „Ich war noch nie Erster“

Foto: Fußbälle, über dts Mönchengladbach (dts) - Der Fußballspieler Christoph Kramer ist mit Borussia Mönchengladbach derzeit in der Erfolgsspur, doch für Titelträume ist es...

Contact to Listing Owner

Captcha Code