Stimme verloren, Tourbus kaputt oder vielleicht auch umplanmäßiger Aufenthalt des Musikers in der Entzugsklinik… Gründe für die Absage von Konzerten gibt es einige.

In die Liste der möglichen Absage-Gründe kann die Osnabrücker Lagerhalle nun einen neuen kuriosen Eintrag hinzufügen.

Wie die Lagerhalle am Montagabend mitteilte, muss ein ursprünglich für Freitag den 8. Februar geplantes Konzert mit dem britischen Musiker Mark Gillespie leider entfallen – Grund ist der „Brexit“ und die bis dahin noch mögliche Einbürgerung als EU-Bürger.

Einbürgerungstest kurz vor dem Exit der Briten aus der EU

Nach Informationen der Lagerhalle hat der Brite für diesen Tag einen Termin für einen Einbürgerungstest erhalten, den er unbedingt wahrnehmen möchte und muss.
Ein Vertreter der Lagerhalle schreibt dazu „Brexit sei Dank! Wir wünschen Mark, dass alles gut läuft und werden schnellsten nach einem Ersatztermin suchen“.

Gillespie hat als Gitarrist und Sänger bereits als Support für Manfred Mann, Jethro Tull, Meat Loaf und Lisa Stansfield auf der Bühne gestanden, agiert aber gelegentlich auch noch als Straßenmusiker.

Titelfoto: Lagerhalle, CC BY-SA 3.0