Aktuell Lärmschutzwand für Osnabrücker Landwehrviertel

Lärmschutzwand für Osnabrücker Landwehrviertel

-

Am kommenden Montag, 6. Juli, starten die Bauarbeiten zur Errichtung der vorgeschriebenen Lärmschutzwand im Landwehrviertel. Die Lärmschutzwand entsteht auf einer Länge von rund 750 Metern entlang der Bahnstrecke Osnabrück-Rheine. Die Arbeiten sollen bis zum Jahresende abgeschlossen sein.

Der Bau der Lärmschutzwand ist im Bebauungsplan festgesetzt, die Länge sowie die Bauhöhe von vier Metern entsprechen den Regelwerken der DB Netz AG. „Die Bewohner des Landwehrviertels werden dadurch bestmöglich vor dem Lärm der vorbeifahrenden Züge geschützt“, betont Marcel Haselof, Prokurist der für den Bau verantwortlichen Stadtwerke-Tochter ESOS. Die neue Lärmschutzwand grenzt zudem an das neu erstellte Regenrückhaltebecken an, das als weitere räumliche Pufferzone zur Bahnstrecke dient.

Baulärmverantwortlicher vor Ort

Die Arbeiten werden montags bis freitags in der Zeit von 7 bis 17 Uhr stattfinden. Zum Schutz der Anlieger hat die ESOS für die gesamte Bauzeit einen Baulärmverantwortlichen bestellt, der die Baumaßnahme begleitet. Das Baulärmmanagement schreibt zudem den Einsatz von Maschinen vor, die dem Stand der Technik zum Lärmschutz entsprechen. Dazu wurden bereits im Vorfeld die zu erwartenden Geräuschimmissionen in einer schalltechnischen Untersuchung berechnet. „Wir werden die Störungen während der gesamten Maßnahme so gering wie möglich halten und bitten die Anlieger um Verständnis“, so Haselof abschließend.



[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Keine Corona-Neuinfektionen im Landkreis Osnabrück – Inzidenz im Stadtgebiet bei 1

Die Coronazahlen in der Region Osnabrück bleiben weiterhin auf niedrigem Niveau. Aus dem Landkreis werden keine Neuinfektionen gemeldet. Der gemeinsame...

Polizei Osnabrück warnt vor Taschendieben in der Innenstadt

Seit einigen Wochen registriert die Polizei wieder mehr Taschendiebstähle in der Osnabrücker Innenstadt. Schwerpunkte sind die Fußgängerzone und die...




Umfrage: Mehrheit hat kein Vertrauen in Kryptowährungen

Foto: Computer-Nutzerin, über dts Berlin (dts) - 69 Prozent der Deutschen haben kein Vertrauen in Kryptowährungen. Das ist das...

Nachfrage nach Auslandsprogrammen für Schüler und Studenten steigt

Foto: Flugzeug, über dts Berlin (dts) - Nach einem pandemiebedingten Tief im vergangenen Jahr steigt die Nachfrage nach längeren...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen