Start Osnabrück Lärmschutz in Osnabrück: Land Niedersachsen sucht in Ausschreibung europaweit Experten

Lärmschutz in Osnabrück: Land Niedersachsen sucht in Ausschreibung europaweit Experten

-



Vorgaben wie stark der Staubsauger noch saugen darf, aber auch allerlei Beschlüsse zu Salatgurken und ein umfangreiches Regelwerk gegen den Einsatz der klassischen Glühbirne, der Brüsseler Bürokratie entgeht im Alltag niemand, auch nicht die Stadtverwaltung Osnabrück. So ist sie nicht nur „gezwungen“ im Rahmen der „EU–Umgebungslärmrichtlinie“ sich mit entsprechender Planung zum Thema Straßenlärm zu beschäftigen, sie muss auch die bürokratischen Vorgaben aushalten, und deswegen stockt der ganze Prozess aktuell.

In der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt (StUA) erfuhren die Kommunalpolitiker, dass der ganze Prozess aktuell ins Stocken geraten sei, weil nicht etwa die Stadtverwaltung oder die Politiker vor Ort darüber entscheiden können, wo im Stadtgebiet zum Beispiel durch die Einführung von Tempo 30 eine Lärmminderung sinnvoll ist, die „Experten“ dafür müssen vom Land Niedersachsen gefunden werden und diese Suche wird europaweit ausgeschrieben – weil es so vorgeschrieben ist.

Bis ein dann eventuell in Bulgarien, Finnland oder sonst irgendwo in Europa gefundener Lärmexperte sich kostenpflichtig in der Hasestadt umgeschaut hat, kann also noch einige Zeit vergehen. Die Stadtverwaltung rechnet nicht damit, dass die Ausschreibung vor dem 4. Quartal des Jahres ein Ergebnis bringt.


 

Heiko Pohlmann
Heiko Pohlmann gründete die HASEPOST 2011 unter dem Titel "I-love-OS", die Ursprungsidee reicht aber auf das bereits 1996 gestartete Projekt "Loewenpudel.de" zurück. Direkte Durchwahl per Telefon: 0541/385984-11

Lesenswert

Spahn plant Reform der Notfallversorgung

Foto: Krankenhausflur, über dts Berlin (dts) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will die Versorgung von medizinischen Notfällen reformieren und damit die Notaufnahmen von Krankenhäusern...

Lebensmittelwirtschaft hält Nutri-Score für juristisch angreifbar

Foto: Einkaufsregal in einem Supermarkt, über dts Berlin (dts) - Die Lebensmittelwirtschaft in Deutschland lehnt die Nährwertkennzeichnung Nutri-Score vehement ab. Das System bringe nur...

Fahrschulen: TÜV und Dekra hemmen Verbreitung von E-Autos

Foto: E-Auto-Ladestation, über dts Stuttgart (dts) - Der Bundesverband deutscher Fahrschulen (BDFU) wirft TÜV und Dekra vor, die Einführung von Elektroautos an Fahrschulen systematisch...

Contact to Listing Owner

Captcha Code