Dunkelblaue Streifen zieren seit Samstagnachmittag Teile der Fassaden am historischen Osnabrücker Marktplatz, und auch die Marienkirche hat dunkelblaue Streifen erhalten. Nicht wenige Passanten fragten sich, was das wohl zu bedeuten hat.

Wie uns auf Nachfrage die fleissigen Helfer erzählten, die am Samstag bis in den Abend mit zwei Hubsteigern damit beschäftigt waren die blauen Dekore anzubringen, dachten viele Passanten an eine Pro-Europa-Aktion.

Installation, Felice Varini, Osnabrück
Ein blaues Band ziert die Hausfassaden.

Immerhin sind die Dekore in einem kräftigen blau gehalten, das der Europafahne nicht unähnlich ist. Am Sonntag gegen 14 Uhr wird auf dem Markt erneut und bereits zum dritten Mal die pro-europäische „Pulse of Europe“ Bewegung für die Zukunft Europas demonstrieren. Aber damit hat die Aktion nichts zu tun!

Es geht nicht um Europa, es geht um Kunst!

Des Rätsels Lösung findet sich auf der Website der Kunsthalle Osnabrück: Es ist eine Installation des Tessiner Künstlers Felice Varini. Dort gibt es auch einen Entwurf, wie sich der Künstler seine Installation vor der Anbringung vorstellte. Allerdings zeigt sich schon jetzt: „In echt“ sieht die „Klebeapplikation“ nochmals beeindruckender aus.
Offiziell vorgestellt und der Öffentlichkeit „übergeben“ wird das Kunstwerk übrigens erst am 6. Juni. Bis Anfang Oktober sollen die blauen Klebeflächen an den Fassaden und am Kirchenschiff bleiben.

Felice Varini, Osnabrück
Mit zwei Hubsteigern wurden die blauen Dekore angebracht.

[mappress mapid=“517″]

Fotos: Heiko Pohlmann und Marcus Budke