Deutschland & die Welt Kretschmann sieht Deutschland für zweite Corona-Welle gut gerüstet

Kretschmann sieht Deutschland für zweite Corona-Welle gut gerüstet

-





Foto: Winfried Kretschmann, über dts

Stuttgart (dts) – Der baden-württembergische Ministerpräsident, Winfried Kretschmann, glaubt, dass Deutschland für eine eventuelle zweite Corona-Welle gut gerüstet ist. Der “Zeit” sagte er beim Deutschen Wirtschaftsforum digital, das deutsche Gesundheitssystem habe inzwischen die Stabilität, um direkt auf eine zweite Welle zu reagieren. “Wir haben die Kenntnisse, wir haben die Organisationsstrukturen, wenn Infektionsketten auftauchen, sofort die zu lokalisieren, zu testen, zu isolieren, also das sogenannte ‚Containment‘”, sagte Kretschmann.

Er glaube, dass in Unternehmen Home-Office auch nach Corona Bestand haben sollte. “Es ist ja eigentlich ein sehr gutes Instrument, das man jetzt sehr viel flexibler wird einsetzen können, wenn die Krise vorbei ist. Wenn man es also nicht mehr muss und eigentlich erfahren hat, was man damit machen kann. Das ist doch, glaube ich, eine gute Aussicht.” Der grüne Ministerpräsident Baden-Württembergs sieht in der Coronakrise und dem dadurch ausgelösten Digitalisierungsschub auch Chancen für das Klima: “In der Digitalisierung liegt die unglaubliche Chance, die Produktlinien grüner zu machen.” Man könne die Klimakrise nicht einfach so “wegimpfen”. “Jeder weiß, was uns da bevorsteht”, sagte er weiter. Daher müssten wir unbedingt das, was in der Zukunft auf uns zukomme, vordenken und “an die Wettbewerbsfähigkeit von morgen denken”.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Sonderkontrolle “Autoposer” der Osnabrücker Polizei

Archivbild einer früheren Kontrolle an der Pagenstecherstraße In der Nacht zu Sonntag führte die Polizei eine Sonderkontrolle mit dem Hauptaugenmerk...

Aufrüstung von Kassen – Osnabrücker Handwerkskammer begrüßt Fristverlängerung beim „Brötchenbon“

Die Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim begrüßt die stillschweigende Fristverlängerung beim „Brötchenbon“: Belastungen der Betriebe werden im Zuge der Corona-Krise ausgesetzt....

Innenministerium kritisiert Kirchenasyl

Foto: Bundesinnenministerium, über dts Berlin (dts) - Das Bundesinnenministerium übt scharfe Kritik am Kirchenasyl, das Asylbewerber zumeist vor einer...

Extremismus-Gefahr: Politiker fürchten wirtschaftliche Folgen

Foto: Michael Theurer, über dts Berlin (dts) - Politiker von Union, SPD und FDP fordern Konsequenzen gegen den zunehmenden...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code