Deutschland & die Welt Kommunen bemängeln Homeoffice-Möglichkeiten in Verwaltungen

Kommunen bemängeln Homeoffice-Möglichkeiten in Verwaltungen

-


Foto: Büro-Hochhaus, über dts

Berlin (dts) – Bund und Länder wollen die Wirtschaft verpflichten, Mitarbeitern umfassend Homeoffice zu ermöglichen – doch in den Behörden selbst gibt dabei großen Nachholbedarf. Es könnten längst nicht so viele Mitarbeiter von zu Hause aus arbeiten, wie die Städte und Gemeinden das gerne hätten, sagte Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes (DStGB), der „Welt“ (Mittwochausgabe).

„Einer der entscheidenden Gründe dafür ist, dass vielfach noch der Rechtsrahmen fehlt, Dienstleistungen für die Bürger voll und ganz digital zu erbringen. Sie können heute weiterhin online keinen Personalausweis beantragen oder als Privatkunde so ohne Weiteres ein Auto anmelden, weil man sich im Netz nicht identifizieren kann“, so Landsberg. Das mache Präsenztermine nötig. „Deshalb fordern wir seit Längerem, dass jeder Bürger eine elektronische ID im Netz haben sollte, am besten auf Basis der Steuernummer. Hier ist der Bund in der Pflicht zu handeln“, sagte er.

Zudem müssten der Breitbandausbau vorangetrieben und Investitionen in die IT-Ausstattung vorgenommen werden. Laut einer Umfrage von DStGB und und des IT-Branchenverbandes Bitkom haben 40 Prozent der Kommunen angegeben, dass „fehlende technische Ausstattung“ sie daran hindere, die Mitarbeiter zu Hause arbeiten zu lassen.


[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Tierrechtler zeigt Zoo Osnabrück nach Unfall im Löwengehege an

Frank Albrecht nutzt Unglücksfälle in Zoos und Tiergärten um öffentlichkeitswirksam gegen die Tierhaltung in Zoos vorzugehen. So zeigte er...

Gelingt dem VfL Osnabrück gegen Sandhausen ein Ende der Verlustserie?

Hier war Goethe nie. Dietmar Hopp, Mäzen der TSG Hoffenheim, war schon mal da. Er beabsichtigte den SV Sandhausen mit...

Trump erwägt Präsidentschaftskandidatur 2024

Foto: Trump am 28.02.2021, über dts Orlando (dts) - Ex-US-Präsident Donald Trump hält sich eine erneute Kandidatur für die...

Trump deutet Kandidatur 2024 an

Orlando (dts) - Die dts in Halle (Saale) verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Orlando: Trump deutet Kandidatur 2024...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen