Deutschland & die Welt Kölner Rizin-Mischer wollte zum IS

Kölner Rizin-Mischer wollte zum IS

-


Foto: Kölner Dom, über dts

Köln (dts) – Die Indizien gegen den am Dienstag in Köln festgenommenen Tunesier haben sich verdichtet. Die Bundesanwaltschaft verdächtigt den 29-jährigen Islamisten Sief Allah H., einen Biowaffenanschlag mit dem Gift Rizin geplant zu haben, berichtete der „Spiegel“. H. versuchte im Jahr 2017 gleich zweimal, in das Kampfgebiet des „Islamischen Staats“ (IS) nach Syrien auszureisen.

Obwohl er bei dem Plan offenbar Unterstützung durch IS-Leute hatte, scheiterte seine Reise jeweils in der Türkei. Nach Angaben aus Sicherheitskreisen informierten die türkischen Behörden die deutschen Behörden. Dennoch wurde kein Ermittlungsverfahren gegen H. eingeleitet. Er wurde auch nicht als islamistischer Gefährder eingestuft. H. sitzt in Untersuchungshaft, bislang allerdings nur wegen des Verdachts der Biowaffenherstellung. Die Reiseversuche nach Syrien stützen die These der Fahnder, dass er das Rizin hergestellt habe, um damit einen Anschlag zu begehen.

[the_ad_group id="110533"]

[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Polizeiliche Kriminalitätsstatistik für die Stadt Osnabrück: Niedrigste Kriminalitätszahlen der letzten 30 Jahre

Die Polizei (Symbolbild) Die Zahl der Straftaten in der Stadt Osnabrück ist erneut zurückgegangen. Die Kriminalitätsstatistik der Polizei Osnabrück verzeichnet...

Statistik der Polizei – deutlicher Rückgang der Verkehrsunfälle in Osnabrück

Fahrrad-Unfall an der Ecke Narupstraße/Gesmolder Straße. / Foto: Pohlmann. Die jüngste Verkehrsunfallstatistik der Polizei zeichnet ein erfreuliches Bild: 2020...




Breite Kritik an Änderung des Infektionsschutzgesetzes

Foto: Mann mit Mund-Nasen-Schutz, über dts Schwerin (dts) - Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hat mehrere Regelungen aus dem...

Medizinethikerin dringt auf Impfung sozial Benachteiligter

Foto: Bettlerin, über dts Köln (dts) - Die Vorsitzende des Europäischen Ethikrats, Christiane Woopen, hat sich für eine schnelle...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen