Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) Knapp eine Million Fluggäste am Flughafen Münster/Osnabrück im Jahr...

Knapp eine Million Fluggäste am Flughafen Münster/Osnabrück im Jahr 2019

-

Trotz den Insolvenzen von Thomas Cook und Germania war 2019 ein erfolgreiches Jahr für den Flughafen Münster/Osnabrück (FMO). Fast eine Millionen Fluggäste werden im letzten Jahr verzeichnet und auch für 2020 seien gute Grundsteine gelegt worden.

992.553 Fluggäste nutzten im vergangenen Jahr den Flughafen Münster/Osnabrück. Gegenüber dem Jahr 2018 wurden damit 3,3 Prozent weniger Fluggäste gezählt. Trotzdem bewerten die Gesellschafter des FMO das Jahresergebnis als äußerst positiv, da Anfang 2019 die Fluggesellschaft Germania bekanntermaßen den Betrieb eingestellt hatte. Germania hatte am FMO einen Anteil von rund 30 Prozent.

Beliebtestes Reiseziel ist in Deutschland

Die aufkommensstärksten Verbindungen waren im Jahr 2019 die Lufthansa-Ziele München (235.000 Fluggäste) und Frankfurt (133.000 Fluggäste) sowie die touristischen Destinationen Mallorca (209.000 Fluggäste) und Antalya (188.000 Fluggäste). „In einem für die Luftfahrtbranche turbulenten Jahr mit den Insolvenzen von Germania und dem Reiseveranstalter Thomas Cook hat der FMO 2019 ein sehr vorzeigbares Ergebnis erreicht“, so FMO-Geschäftsführer Prof. Dr. Rainer Schwarz.

Positive Entwicklung trotz schwierigem Jahr erwartet

Insgesamt erwarte die Luftverkehrsbranche ein eher schwieriges Jahr 2020. Der Flughafenverband ADV prognostiziert sogar deutschlandweit rückläufige Fluggastzahlen. Das düstere Marktumfeld wird durch die neuen Luftverkehrssteuern noch weiter belastet. Der FMO geht davon aus, dass man sich trotz der negativen Branchenentwicklung gut behaupten kann. „Mit den Aufstockungen der Flugpläne von Corendon Airlines, Lauda, Eurowings und SunExpress gibt es eine gute Grundlage für eine positive Entwicklung im Jahr 2020“, so Schwarz weiter.

Ausbau der Flugziele

Corendon wird im Sommerflugplan 2020 rund 30 Prozent mehr Flüge ab FMO anbieten und zu insgesamt zwölf Zielen starten. Frequenzaufstockungen wird es nach Gran Canaria, Fuerteventura und Antalya geben. Neu im Flugplan ist Bodrum an der türkischen Ägäis. Auch SunExpress, eine Tochtergesellschaft von Lufthansa und Turkish Airlines, wird die Anzahl der Verbindungen nach Antalya an der türkischen Riviera von 14 auf 19 pro Woche deutlich ausbauen. Zusammen mit den fünf wöchentlichen Flügen von Corendon wird Antalya mit 24 Starts pro Woche das stärkste Touristikziel am FMO. Auch Mallorca ist weiter in der Beliebtheitsskala ganz oben zu finden. Eurowings fliegt 12 Mal wöchentlich und Lauda täglich auf die Baleareninsel. Das im vergangenen November neu aufgenommene Ziel Wien wird auch im Sommer 2020 mit Lauda 4-mal wöchentlich fortgesetzt.



[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Pünktlich zum Ferienstart: Zoo Osnabrück macht auf zusätzliche Parkplätze aufmerksam

Wie jedes Jahr im Sommer zieht es auch aktuell wieder viele Familien in den Zoo Osnabrück. Pünktlich zum Start...

Klinikum Osnabrück auf dem Weg zum „Magnetkrankenhaus“

Das Klinikum Osnabrück möchte noch attraktiver als Arbeitgeber werden und sich gleichzeitig noch ansprechender auch für Patientinnen und Patienten...




Kommunen wollen höhere Inzidenz-Grenzwerte

Foto: Menschen mit Maske in einer Innenstadt, über dts Berlin (dts) - Die Kommunen haben an Bund und Länder...

Deutschland gewinnt Olympia-Bronze im Bogenschießen-Teamwettbewerb

Tokio (dts) - Bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio hat Deutschland im Bogenschießen-Teamwettbewerb der Frauen Bronze gewonnen. Im Duell...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen