Start Nachrichten Klöckner kritisiert verschleppte Dünge-Reform

Klöckner kritisiert verschleppte Dünge-Reform

-




Foto: Julia Klöckner, über dts

Berlin (dts) – Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) klagt über mangelnde Kooperationsbereitschaft aus den Bundesländern bei der Verschärfung der Düngeregeln für Bauern. In einem Schreiben an die Agrarminister der Länder, über welches das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Dienstagausgaben) berichtet, sieht Klöckner vor allem Niedersachsen und Sachsen-Anhalt im Verzug bei der Umsetzung von Maßnahmen zum Schutz des Grundwassers. Der Brief ging am Montag an die Landesminister.


In dem Schreiben der Ministerin heißt es: „Zu meinem Bedauern muss ich leider feststellen, dass bis Anfang Juli 2019 nur sechs Landesverordnungen in Kraft getreten sind bzw. kurz davorstehen. Weitere sechs sollen in Kürze folgen.“ Demnach seien in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Schleswig-Holstein die Verordnungen bereits in Kraft. In Thüringen soll die Verordnung im Juli 2019 in Kraft treten. Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz und Saarland wollten ihre Verordnungen im Juli/August 2019 in Kraft setzen, Bremen und Hessen im Oktober. „Dennoch bleibt bei den Ländern Niedersachsen und Sachsen-Anhalt noch offen, bis wann mit einer Umsetzung zu rechnen ist. Sachsen-Anhalt hat den Dezember 2019 genannt“, so Klöckner. „Hier bitte ich dringend darum, dass die zuständigen Landesministerien alle notwendigen Anstrengungen zu unternehmen, um die Verordnungen voranzubringen. Denn die Zeit drängt.“ Die strengeren Vorschriften zur Ausbringung von Gülle sollten bis Ende Juni bundesweit in Kraft getreten sein. Auf Druck der EU-Kommission soll zum Schutz des Grundwassers weniger Gülle auf deutsche Felder kommen. Deutschland droht ein Verfahren, an dessen Ende Strafzahlungen wegen der Nichteinhaltung der EU-Nitratrichtlinie stehen würden.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.


Lesenswert

De Maizière will Staatsreform

Foto: Thomas de Maizière, über dts Berlin (dts) - Der ehemalige Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) fordert eine umfassende Reformen des staatlichen Handelns. So...

TV-Tipp: Mario Barth deckt auf – Berliner Kissen in Osnabrück

Egal ob man "Mario Barth deckt auf" für eine unsachliche "Empörungs-Show" oder einen notwendigen Fingerzeig auf Steuerverschwendung und Behördenirrsinn hält: Mario Barth erreicht bei RTL...

Trump kündigt Aufhebung von Sanktionen gegen die Türkei an

Foto: Donald Trump, über dts Washington (dts) - US-Präsident Donald Trump hat die Aufhebung aller Wirtschaftssanktionen gegen die Türkei angekündigt. Er habe den US-Finanzminister...

Contact to Listing Owner

Captcha Code