Osnabrück 🎧Klimaschutz geht alle an: Stadt Osnabrück bietet Unterstützung bei...

Klimaschutz geht alle an: Stadt Osnabrück bietet Unterstützung bei Begrünungsmaßnahmen an

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Dachbegrünung / © Daniel Jeschke

Um das Ziel einer nachhaltigen und zukunftsfähigen Stadtentwicklung zu erreichen, bietet die Stadt Osnabrück Unterstützung bei Begrünungsmaßnahmen an.

Die Stadt Osnabrück hat sich eine nachhaltige und zukunftsfähige Stadtentwicklung zum Ziel gesetzt. Und dies ist wichtiger denn je: Wie der aktuelle IPCC-Bericht des Weltklimarates deutlich zeigt, liegt die Erderwärmung bereits bei 1,2 Grad und könnte im Jahr 2030 den Wert von 1,5 Grad erreicht haben. Die Folgen sind extreme Wetterereignisse, wie Hitzewellen, Dürren, Überschwemmungen durch starke Regenfälle und ein Anstieg des Meeresspiegels. Deshalb sind neben einer radikalen Reduzierung der Treibhausgasemissionen auch Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel nötig. Urbanes Grün trägt dazu bei, die Folgen des Klimawandels abzumildern.

Stadt unterstützt Immobilienbesitzer

Daher unterstützt die Stadt Osnabrück mit dem Begrünungsprogramm „Grün statt Grau“ Immobilienbesitzer bei der Herstellung von Dach- oder Fassadenbegrünung sowie bei der Entsiegelung und Begrünung von Flächen. Gefördert werden die freiwillige, dauerhafte Herstellung von Dachbegrünungen, Fassadenbegrünungen, die Entsiegelung und Begrünung vollversiegelter Flächen (z.B. Parkplätze und Innenhöfe). Private Eigentümer und Institutionen können einen Zuschuss von bis zu 60 Prozent der förderfähigen Kosten und Unternehmen je nach Größe zwischen 40 und 60 Prozent bekommen. Anträge aus dem klimatisch belasteten Innenstadtbereich bekommen einen Zuschlag von 10 Prozent.

Förderung kann online beantragt werden

Die Förderung kann online unter www.osnabrueck.de/gruen-statt-grau beantragt werden. Die Vergabe erfolgt nach dem Windhundprinzip und nur solange, wie entsprechende Haushaltsmittel vorhanden sind. Auf der Seite https://geo.osnabrueck.de/gruendach lässt sich einfach überprüfen, welche Dächer aufgrund ihrer Neigung im Stadtgebiet grundsätzlich für eine Begrünung geeignet sind.

Daneben bietet der Solarenergieverein in Kooperation mit der Stadt Osnabrück am 23. Juni, um 17 Uhr, einen spannenden Vortrag zum Thema „Solar und Gründach“ an. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.solarenergieverein.de/wir-sind/unser-aktuelles-programm/.

Zusätzlich wird im Juni 2022 ein Spaziergang zum Thema „Gebäudebegrünung“ angeboten. Hier werden umgesetzte Beispiele gezeigt und Informationen zu den Fördermöglichkeiten gegeben. Weitere Informationen unter www.osnabrueck.de/gruen-statt-grau und Anmeldungen bitte an umwelt@osnabrueck.de.

PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

Wechsel bei den Grünen im Stadtrat: Lotta Koch geht, Sarah Schaer rückt nach

Kurz vor der Sommerpause im Osnabrücker Rat ist einiges los. Am Dienstagabend (5. Juli) wurde es nun auch durch...

18 Festnahmen und 36 Durchsuchungen bei Großrazzia gegen Schleuser

(Symbolbild) Polizei Im Kampf gegen die internationale Schleusungskriminalität fand am Dienstag (5. Juli) ein länderübergreifender Großeinsatz von Staatsanwaltschaften und Polizei...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen